Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Musikschule “Johann Sebastian Bach” ist mit fast 100 neuen Schülern ins neue Schuljahr 2015/16 gestartet

Nach der sechswöchigen Sommerpause sind in die Musikschule “Johann Sebastian Bach” in der Eisenacher Kurstraße endlich wieder Töne eingezogen. Fast 100 Schülerinnen und Schüler konnten zum Erlernen eines Instrumentes, der Ausbildung ihrer Stimme oder in einem der Früherziehungskurse neu einen Platz finden. Insgesamt besuchen ca. 1300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die städtische Einrichtung. Sie werden von 17 hauptamtlichen Lehrerinnen und Lehrern und 29 Honorarbeauftragten unterrichtet.

Der Trend der Vorjahre setzt sich fort: Besonders gefragt sind derzeit die Instrumente Klavier und Gitarre. 280 Personen erlernen ein Tasteninstrument (Klavier, Keyboard, Akkordeon oder Orgel), 166 Schüler sind es bei den Zupfinstrumenten (Gitarren und Mandoline). Auch für die meisten anderen Instrumenten sowie für die vorinstrumentale Ausbildung herrscht eine rege Nachfrage. So lernen momentan 90 Schüler ein Streichinstrument (Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass), 43 Personen sind in der Gesangsausbildung eingeschrieben.

Für das Erlernen einiger Instrumenten können vereinzelt noch Schüler aufgenommen werden. Hier handelt es sich vorrangig um den Nachwuchs für die Blasinstrumente Oboe, Klarinette, Fagott, Trompete und Posaune. Freie Plätze gibt es ebenso für die E-Gitarre und Bassgitarre. Auch in die musikalische Früherziehung für Fünf- und Sechsjährige sowie das Gesangsensemble für jugendliche Sängerinnen und Sänger kann man noch einsteigen.

In besonders öffentlichem Fokus stehen die drei großen Ensemble der Musikschule:
Die Bigband JSB unter der Leitung des versierten Saxophonisten Stanley Blume existiert seit 11 Jahren. Die Proben finden dienstags zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr statt.
Der Chor “Cantiamo” wurde vor vier Jahren gegründet. In der Zwischenzeit singen 40 Frauen und Männer unter der Leiterin Natalia Alencova ein umfangreiches Repertoire an traditioneller und moderner Literatur. Gesungen wird donnerstags zwischen 18.45 Uhr und 20.15 Uhr.
Das Jugendsinfonieorchester bietet allen Schülern, die ein klassisches Orchesterinstrument spielen, die Gelegenheit zum gemeinsamen Musizieren. Das Ensemble ist offen auch für Musikerinnen und Musiker, die nicht mehr Musikschüler sind. Jeder der seine Fähigkeiten auf dem Instrument erhalten möchte und Freude am Zusammenspiel hat, ist – unabhängig vom Alter – herzlich willkommen. Der Leiter Christoph Peter legt viel Wert auf die Erfahrung von Laienmusikern und möchte auch gern generationenübergreifend arbeiten. Geprobt wird regelmäßig freitags zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Interessierte Musiker/Innen können sich gern im Sekretariat der Musikschule melden (Tel. 03691/798520) oder mit ihrem Instrument in eine der nächsten Proben kommen.

Titelbild: Frieda Borchert lernt bei Angelika Müller

Stadt Eisenach

Foto: Stadt Eisenach

Foto: Julian Daliri und Anneliese Stein lernen Akkordeon

Tristan Chernicoff

Foto: © Stadt Eisenach

Foto: Tristan Chernicoff lernt bei Dina Pfeiffer

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top