Eisenach Online

Werbung
Sommerfest Kita Empfertshausen, re. Birgit Dietzel | Bildquelle: © Rüdiger Christ

Beschreibung: Sommerfest Kita Empfertshausen, re. Birgit Dietzel
Bildquelle: © Rüdiger Christ

Sommerfest der „Empfertshäuser Holzwürmchen“

60 Jahre und kein bisschen leise, die kleinsten Empfertshäuser feierten 60 Jahre Kita „Im Grundacker 7“

Das diesjährige traditionelle Sommerfest der Kindertageseinrichtung „Empfertshäuser Holzwürmchen“ stand im Zeichen von 60 Jahren  des Kita-Standortes „Im Grundacker 7“.

Zu Beginn des umfangreichen, von den Kindern gestalteten Programms, wies Kita-Leiterin Birgit Dietzel auf die 60-jährige Geschichte des Hauses im Grundacker Nr. 7 hin. Erbaut wurde das Haus auf ehrenamtlicher Initiative der Empfertshäuser Bürgerinnen und Bürger, damals in den 50-ziger Jahren wurden solche Initiativen  als Nationales Aufbauwerk kurz NAW  bezeichnet. Bis 1991 befand sich im Haus auch eine Kinderkrippe.

Seit 11 Jahren hat das DRK Meiningen die Trägerschaft über die Kita übernommen. Zurzeit werden dort 40 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zum Schuleintritt  von 6 Erzieherinnen und 2 technischen Mitarbeiterinnen betreut. Der Schwerpunkt  der pädagogischen Arbeit liegt auf der Naturästhetik, der Bewegungserziehung sowie auf Musikalischer Früherziehung. Im Jahr 2011 wurde das Haus grundhaft saniert, im Innenbereich stehen den Kindern großzügig gestaltete helle Räume zur Verfügung, der Außenbereich bietet ebenfalls viel Platz mit vielfältigen Spielmöglichkeiten.

Birgit Dietzel dankte den Sponsoren, Eltern und Großeltern für ihre Unterstützung bei der Gestaltung des Sommerfestes. Auch in diesem Jahr sicherten die Eltern mit selbstgebackenen Kuchen sowie am Grill die Versorgung ab. Als Vertreter des DRK Meiningen überbrachten Frau Lieding-Karges und Frau Scheftlein die Grußworte des Trägers der Kita. Im Namen der Gemeinde Empfertshausen dankte der Beigeordnete Valentin Zentgraf  (CDU) dem Team der Kita für die fürsorgliche Betreuung der jüngsten Empfertshäuser.

Die Kindertageseinrichtung und die Schule sind Grundpfeiler für die Zukunftssicherung des Dorfes, hob Zentgraf die Bedeutung der Einrichtungen hervor.

Als Attraktion für die Kinder gab es eine Vorstellung eines Puppentheaterstückes, sowie die Vorführung des Feuerwehrfahrzeuges der Gemeinde und eines Rettungswagens des DRK Meiningen, Kutschfahrten und Kinderschminken standen ebenso im Mittelpunkt des Interesses.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top