Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Wingolfstreiben in der Stadt

Die Mitglieder der christlichen Studentenverbindung Wingolf, die an 33 Hochschulorten in Deutschland sowie in Wien und Tartu (Estland) vertreten ist, treffen sich in diesem Jahr vom 25.-28. Mai wieder in Eisenach, um ihr 76. Wartburgfest zu feiern.

Seit 1850 haben sich Wingolfiten – mit Kriegsunterbrechungen – alle zwei Jahre in der Wartburgstadt eingefunden, um auf und am Fuße der Burg ihr zentrales Bundesfest zu begehen. Nach 1945 hat dieses Fest in der damaligen Bundesrepublik an wechselnden Orten stattgefunden, nach der Vereinigung Deutschlands ist der Wingolf 1991 wieder dauerhaft an den Ursprung seiner Bundesfeste zurückgekehrt. Mit dem Denkmal am Pfarrberg, das 2003 dank der tatkräftigen Unterstützung des Wingolfs saniert werden konnte, war er auch in der Zeit davor immer in Eisenach präsent.

Das Fest unter der verantwortlichen Leitung des Darmstädter Wingolfs beginnt mit einem Festakt auf der Wartburg am Himmelfahrtstag. Am Freitag folgen die arbeitsintensiven Mitgliederversammlungen der Philisterschaft (der „Alten Herren“) und der aktiven Wingolfsverbindungen (studierende Mitglieder), bevor man einen feierlichen Gottesdienst in der Georgenkirche begeht und im Anschluss am Denkmal der Opfer von Verfolgung, Gewalt und Krieg gedenkt. Ein weiterer Höhepunkt ist der abendliche Kommers in der Aßmannhalle, zu der neben 800 Wingolfiten und Gästen auch Vertreter des öffentlichen Lebens erwartet werden. Die bunten Mützen der Wingolfiten werden das Stadtbild in den kommenden Tagen prägen.

Der Samstag ist eher dem entspannten Zeitvertreib vorbehalten. Für 16 Uhr ist die Eisenacher Bevölkerung zu einem Konzert mit dem Orgelvirtuosen Gereon Krahforst in die Georgenkirche eingeladen. Der Eintritt ist frei. Ein Festball bildet den krönenden Abschluss des Samstags. Am Sonntagvormittag erfolgt dann die „Stabübergabe“ vom Darmstädter Wingolf an den nachfolgenden Vorort, wie die jeweils präsidierende Verbindung bezeichnet wird, die dann das Wartburgfest des Wingolfs 2019 auszurichten hat.

Eisenach ist für uns seit 1991 wieder zur Heimat geworden, betont der Geschäftsführer des Wingolfs, Wilhelm G. Neusel. Wir fühlen uns hier wohl und herzlich aufgenommen. Dafür danken wir den Eisenacherinnen und Eisenachern sehr.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top