Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

3,5 Kilomter Ölspur sorgten für Behinderungen

Sie hatten gut zu tun, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Wutha und Farnroda sowie die Wachschicht der Berufsfeuerwehr Eisenach.  Kurz vor 12.00 Uhr hatte die Leitstelle Wartburgkreis die drei Wehren am heutigen Mittag zum Herstellen der Einsatzbereitschaft veranlasst „Ölspur“ war die Durchsage im Funkmeldeempfänger.

Mit acht Kräften und zwei Fahrzeugen rückten die beiden ehrenamtlichen Wehren an und stellten schnell fest, dass die Ölspur sich auf eine beachtliche Länge von rund dreieinhalb Kilometern erstreckte. Vom Wutha-Farnrodaer Gewerbegebiet aus bis in die Gothaer Straße in Eisenach zog sich der regenbogenfarbene Teppich aus Öl, den vermutlich ein LKW hinterlassen hatte.

Aufgrund des rund zweistündigen Feuerwehreinsatzes, bei dem auch Kräfte der Polizei mit zugegen waren, kam es in der Ortslage Wutha bis hin zum Kreisel auf der B19 sowie in der Gothaer Straße in Eisenach zu teilweisen Verkehrsbehinderungen.

Einen Verursacher für die Ölspur konnten die eingesetzten Kräfte jedoch bisher nicht ausfindig machen.

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top