Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Gewohnheitsgemäß nutzen viele Motorradfahrer den 1. Mai, um die erste Ausfahrt des Jahres zu machen. So auch ein 50-jähriger Mann aus dem Wartburgkreis. Gegen 15.15 Uhr war er mit seinem Krad der Marke Suzuki auf der Eisenacher Rennbahn in Richtung Kasseler Straße unterwegs, als er nach Polizeiaussagen einen Fahrfehler beging und bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seine Maschine verlor.

Frontal stieß er mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta zusammen. Im Zuge des Zusammenpralls fing das Motorrad Feuer, das allerdings von einem in der Nähe befindlichen Streifenwagen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden konnte.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, sein Unfallgegener, ein 75-jähriger Mann aus Eisenach erlitt nach Polizeiaussagen leichte Verletzungen. Beide wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, die Eisenacher Berufsfeuerwehr band auslaufende Betriebsflüssigkeit und führte Nachlöscharbeiten durch.

Nach Polizeiaussagen entstanden bei dem Unfall 10 000 Euro Sachschaden. Zur Unfallursache ermitteln derzeit die Behörden.

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun

Foto: Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Rennbahnvielnutzer

    Motorräder sind und bleiben ein Verkehrsrisiko. Wird bem PKW die Aktiv- und Passivsicherheit in immer größere Höhen getrieben, fehlen hier noch immer jegliche Regelungen dazu. Von häufig unangepasster Geschwindigkeit und riskanten Überholmanövern ganz abgesehen. Die Linken sind doch sonst gegen alles, wann beginnen sie etwas gegen Motorradraserei zu tun?

Top