Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Couragierte Bürger löschten Brandstiftung

Unter dem Stichwort «Fassadenbrand» wurden am heutigen Mittwochabend die Eisenacher Feuerwehren in die Bahnhofstraße alarmiert.
Mit drei Fahrzeugen rückten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Eisenach Mitte gegen 19:35 Uhr aus.

Vor Ort stellten die Kameraden fest, dass einige Pappkartons vor einem renomierten Laden für Babykleidung und -bedarf in Flammen geraten waren. Der Brand hatte auf die Marquise des Fachgeschäfts übergegriffen und dadurch einen Feuerschein an der Fassade verursacht.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer jedoch bereits durch einige couragierte Mitgliedern der gegenüberliegenden Kampfsportschule mit Handfeuerlöscher gelöscht worden, sodass die Freiwillige Feuerwehr den Einsatz schon kurz nach ihrem Eintreffen am Einsatzort abbrechen konnte.

Die ausgerückte Wachschicht der Berufsfeuerwehr hingegen führte noch Nachlöscharbeiten an dem Sperrmüllhaufen durch und kontrollierte mit einer Wärmebildkamera die Fassade des Wohn- und Geschäftshauses.

Zur Brandursache konnte die Polizei bisher noch nichts sagen.
Eine künstlich herbeigeführte Entstehung des Brandes ist jedoch bei den aktuellen Witterungsbedingungen recht wahrscheinlich.
Auch zum entstandenen Sachschaden konnte sich die Polizei noch nicht äußern.

Die Berufsfeuerwehr führte an dem Kartonhaufen noch Nachlöscharbeiten durch, nachdem er bereits von couragierten Bürgern mit Handfeuerlöschern gelöscht worden war.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Auch an der Scheibe eines renomierten Händlers für Baby- und Kleinkindartikel war durch den Brand ein Schaden entstanden.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top