Eisenach Online

Werbung

Foto: © FF Eisenach-Mitte

Dank für Engagement und Einsatzbereitschaft

Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte half bei 74 Einsätzen und leistet über 5000 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Eisenach-Mitte blickten bei ihrer Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Wehrführer Marco Rudolph erinnerte an 74 Alarmierungen zu Lösch- und Hilfseinsätzen und zählte in seiner Statistik weitere insgesamt 5008 Stunden ehrenamtlicher Arbeit.

Für all dieses Engagement, für all diese Einsatzbereitschaft möchte ich euch allen danken. Mein Dank gilt aber auch euren Familien, Freunden und Bekannten, welche so manches Mal im vergangen Jahr auf euch verzichten mussten, betonte Rudolph.

Die FF Eisenach Mitte hat 55 Mitglieder, davon 25 Kameraden und 3 Kameradinnen in der Einsatzabteilung. Die Alters- und Ehrenabteilung zählt fünf Aktive und in der Jugendwehr engagieren sich 22 Kinder und Jugendliche. Fünf Kameraden wurden neu in die Einsatzabteilung der FF aufgenommen. Von den 74 Einsätzen sind einige noch in lebhafter Erinnerung – so die Löscheinsätze in der Weimarischen Straße, der Friedenstraße, am Theaterplatz, am Eichrodter Weg sowie auf dem Kindel. Zudem halfen die Kameraden am Rothenhof, wo ein Gewässer verunreinigt war, beseitigten Sturmschäden und nicht wenige Ölspuren auf den Straßen der Stadt.

Es gab viele Einsätze, bei denen wir all unser Wissen und Können, ja auch unseren Mut zusammen nehmen mussten, um gefährliche oder komplizierte Aufgaben zu lösen, fasste der Wehrleiter zusammen und fügte gleich an, dass er stolz ist, mit dieser äußerst motivierten und hervorragend ausgebildeten Truppe zusammen zu arbeiten.

Die hervorragende Ausbildung erarbeiteten sich die Kameradinnen und Kameraden mit viel Fleiß und Engagement in ihrer Freizeit. Allein rund 1560 Stunden nutzten sie für wöchentliche Ausbildungen, Fortbildungslehrgänge und Übungen. Zudem sicherte die FF bei 248 Veranstaltungen (rund 1700 Stunden) den Brandschutz. Außerdem waren die Kameraden auch bei Veranstaltungen wie der KinderKulturNacht präsent oder stellten sich und ihre Technik in Schulen und bei Vereinen vor. Ein Höhepunkt für die FF Eisenach Mitte war im vorigen Jahr der Empfang der Feuerwehr-Deutschlandtour in der Eisenacher Feuerwache. Wehrführer Rudolph lobte die Veranstaltung, zu deren Gelingen alle anderen Freiwilligen Wehren der Stadt, die Berufsfeuerwehr und das Amt für Brand- und Katastophenschutz gemeinsam beitrugen.

Der Amtsleiter Brandamtmann Jens Claus bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden der FF Eisenach Mitte für die Einsatzbereitschaft und die geleisteten Dienststunden. Für das Jahr 2017 gab er einen Ausblick auf die künftige Fahrzeugausstattung der Wehr. So wird die FF in diesem Jahr ein neues Tanklöschfahrzeug erhalten und das Löschfahrzeug wird durch ein moderneres Fahrzeug ersetzt.

Anschließend überreichte der Amtsleiter die Bronzene Brandschutzmedaille am Bande an die Kameradin Jana Weber. Zudem wurden Andy Zimmermann zum Hauptfeuerwehrmann sowie Sandra Kammler zur Oberfeuerwehrfrau und Steve Langlotz, Danny Münch und Florian Ickler zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Jugendfeuerwehrwartin Sandra Kammler überreichte an die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr das Leistungsabzeichen „Feuerwehrjugendflamme Thüringen“ und gratulierte ihren Schützlingen.

Wehrführer Marco Rudolph versprach zum Abschluss:

Wir werden unter Beweis stellen, dass die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte auch in Zukunft alle Aufgaben mit Bravour meistern wird.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top