Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

DNA-Abgleich soll nun Klarheit schaffen

Im Fall der unbekannten Toten, welche am Neujahrstag in einem Waldstück hinter den Eisenacher «Siebenbornteichen» gefunden wurde (EOL berichtete) gibt es nun neue Erkenntnisse.
Nach Aussage eines Polizeisprechers verdichten sich inzwischen die Hinweise auf die Identität der Leiche. «Dennoch ist die Identifizierung noch nicht eindeutig und es müssen erst weitere Tests durchgeführt werden», erklärte am heutigen Mittag ein Sprecher der zuständigen Landespolizeiinspektion Gotha.

Demnach soll nun ein DNA-Abgleich für eindeutige Klarheit über die Persönlichkeit der toten Frau sorgen.
Mit dessen Ergebnis rechnen die Ermittler zu Beginn der kommenden Woche. «Wir müssen uns bei einem solchen Vorgehen an strenge Richtlinien halten», rechtfertigte der Sprecher das zeitaufwendige Vorgehen.

Nach bisher noch unbestätigten Informationen unserer Webseite soll es sich bei der Toten um eine Eisenacherin handeln, welche nach Augenzeugenberichten auch in der Vergangenheit vermehrt im Gebiet des Siebenborns unterwegs war.

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top