Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Ein ungebetener Zaungast

Nach einem missglückten Überholmanöver musste am heutigen Donnerstagabend ein 70-jähriger Opel-Fahrer sein Fahrzeug abschleppen lassen.
Er war gegen 21:30 Uhr beim Überholversuch mit einem Bus seitlich kollidiert und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Im Bereich der Mölmenkreuzung in Wutha-Farnroda durchbrach der von Eisenach kommende Mann einen Jägerzaun und landete mit seinem Opel Astra im Vorgarten einer Anwohnerin. Diese hatte den lauten Knall vor dem Haus erst für ein Gewitter gehalten, bis der Anruf eines Nachbars sie aufklärte, dass ein roter Opel durch ihren Jägerzaun gefahren war und nun im Vorgarten stehe.

Etwa zwei Stunden lang blieb der ungewöhnliche Zaungast im Garten stehen, bis die Beamten der Polizei alle Daten aufgenommen hatten und die Firma Schaarschmidt das verunfallte Fahrzeugwrack mit einem Spezialkran bergen konnte.

Zum entstandenen Sachschaden konnte sich die Polizei am Abend noch nicht äußern. Da aber auch der Bus touchiert wurde, ist von mehreren tausend Euro auszugehen.
Verletzt wurde bei dem nächtlichen Unfall niemand.

Beim verunfallten Astra entstand ein Totalschaden.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Beim Überholmanöver hatte der 70-jährige Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in den Vorgarten gefahren.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top