Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Stadt Eisenach

Feuerwehren löschten Brand an Gasflaschen

Mehrere Eisenacher Feuerwehren mussten gestern (18. Juni), kurz vor 9 Uhr alarmiert werden, da bei einer Firma in Krauthausen ein Wagen mit Gasflaschen in Brand geraten war. Darauf befanden sich eine Sauerstoffflasche und eine Flasche mit dem explosiven Gas Acetylen. Die Feuerwehrleute bekämpften das Feuer mit einem Hochstrahlrohr, das die Flammen von den Flaschen abdrängte. Gleichzeit wurden die Flaschen mit zwei Wasserwerfern gekühlt, um die Explosionsgefahr einzudämmen. Um 11.07 Uhr konnten die Feuerwehren “Feuer aus” melden.

Die Flaschen wurden anschließend weiter bis gegen 12.30 Uhr gekühlt. Die Kühlung wurde mehrfach unterbrochen, um mittels Wärmebildkamera und Infrarot-Thermometer die Temperatur zu kontrollieren. Die Berufsfeuerwehr blieb noch bis gegen 14 Uhr vor Ort und übergab dann den Einsatzort an die Sachverständigen der Acetylenwerk Leuna.

Im Einsatz waren die Eisenacher Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Eisenach-Mitte und Krauthausen mit insgesamt 15 Feuerwehrleuten. Die Stadtbereitschaft in der Feuerwache sicherten während des Löscheinsatzes die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Stregda und Stockhausen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top