Eisenach Online

Werbung

Feuerwehren wegen Starkregen im Einsatz

Mit Stand 18:30 Uhr am gestrigen 25. Juli war die Eisenacher Berufsfeuerwehr wegen des Starkregens zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet unterwegs gewesen.

Um 9:50 Uhr rückten die Einsatzkräfte zu einem Geschäft in der Karlstraße aus. Dort stellten sie fest, dass aus der Decke eines Nebenraumes Wasser lief. Dabei handelte es sich um Regenwasser, das durch ein verstopftes Abflussrohr der Dachentwässerung in das Lüftungssystem zurückdrückte. Die Feuerwehrleute trennten das Entlüftungsrohr vom Abflussrohr der Dachrinne ab. Einsatzende war gegen 11:15 Uhr.

Etwa eine Stunde später ging es mit einem Einsatz in der Sophienstraße weiter. Dort hatten sich große Mengen Regenwasser auf einem Flachdach eines Gebäudes gestaut. Das Wasser drohte in eine anliegende Wohnung zu laufen. Die Feuerwehrleute pumpten das Wasser mithilfe zweier Tauchpumpen ab.

Foto: Stadt Eisenach

Gegen 15:20 Uhr rückten die Einsatzkräfte dann zum Eisenacher Rathaus aus. Ein verstopftes Fallrohr sorgte dafür, dass das viele Regenwasser nicht mehr ordentlich ablaufen konnte. Die Feuerwehrleute reinigten das Rohr, damit das bereits überlaufende Regenwasser wieder ablaufen konnte.

A. Ziehn | | Quelle:

Werbung
Top