Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Sascha Willms

Beschreibung:
Bildquelle: Sascha Willms

Rettungswagen kippte auf die Seite

Es war ein außergewöhnliches und spektakuläres Bild, welches sich am heutigen Mittag gegen 13:00 Uhr an der Bahnunterführung «Grüner Baum» in der Eisenacher Hospitalstraße bot. Kurz zuvor hatte ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes einen Alarm bekommen und war von der Rettungswache in der Mühlhäuser Straße in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. Mit Blaulicht und Sondersignal passierte er die Kreuzung am Grünen Baum.

Noch während er mit geminderter Geschwindigkeit die Kreuzung überquerte, wurde er von einem aus östlicher Richtung der Rennbahn kommenden Kleintransporter seitlich gerammt. Durch den Aufprall geriet der Rettungswagen, welcher noch auf dem Weg zum Einsatz und daher ohne Patienten war, ins Schlingern und kippte in der Bahnunterführung auf die rechte Seite. Durch die Fensteröffnungen befreiten sich die beiden Retter. Ebenso wie der Unfallgegner waren sie unverletzt.

Am Rettungswagen entstand, nach Aussage vom DRK-Vorstandsvorsitzenden, Matthias Ecke, ein wirtschaftlicher Totalschaden. An der Unfallstelle waren auch sechs Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz, welche ausgelaufene Flüssigkeiten banden.
Der eigentliche Notfalleinsatz, zu welchem der Rettungswagen unterwegs war, wurde umgehend von einem anderen Rettungsmittel übernommen.

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top