Eisenach Online

Werbung

Kinder aus suchtbelasteten Familien

Thema der „Aktuelle Stunde“ am Dienstag, den 15. März 2016 um 16.00 Uhr

Eine Suchterkrankung hat nicht nur Auswirkungen auf den Betroffenen selbst, sondern auf das gesamte Familiensystem. Dabei spüren vor allem die Kinder in den betroffenen Familien die Folgen von Suchterkrankungen der Eltern.

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen suchtspezifischer Problemlagen muss davon ausgegangen werden, dass etwa jedes 6. Kind in einer Familie mit Suchtproblemen lebt. Diese Kinder werden durch ihre spezifische Lebenssituation in ihrer körperlichen und seelischen Entwicklung massiv beeinträchtigt und benachteiligt. Zudem weisen sie ein vielfach erhöhtes Risiko auf, im Laufe ihres Lebens selbst eine Suchtstörung oder eine andere psychische Beeinträchtigung zu entwickeln.

Die in der Fachwelt bekannten Tatsachen müssen in die Bereiche transportiert werden, in welche Kinder anzutreffen sind. Aus diesem Grund veranstaltete das Jugendamt der Stadt Eisenach in Zusammenarbeit mit der Suchtberatungsstelle Kompass der Diako Thüringen gem. GmbH am 18.11.2015 einen Fachnachmittag zum Thema „Frühe Hilfen und Sucht“. Ziel dieses Nachmittages war, die Fachkräfte der Medizin und der Jugendhilfe für diese Thematik zu sensibilisieren und über die Folgen der Erkrankung aufzuklären. Darüber hinaus sollte auf die vielfältigen Unterstützungserfordernisse von suchtkranken Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung hingewiesen werden. Im Mittelpunkt der unterschiedlichen Diskussionen standen die Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen während der Schwangerschaft und nach der Entbindung, die Auswirkungen von Crystalkonsum auf die Erziehungsverantwortung und -kompetenz sowie die Frage, welche Ansprechmöglichkeiten es gibt, um drogenkonsumierende Eltern zu sensibilisieren.

Die Sendung am 15.03., 16.00 Uhr soll noch einmal über diese Thematik informieren und vor allem Verständnis für Kinder mit diesem Hintergrund entwickeln helfen.

Andrea T. 

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top