Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Gina Sanders - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Gina Sanders - Fotolia.com

Über die Feiertage versorgt Sie der Ärztliche Notdienst

Patienten, die über Weihnachten oder Neujahr krank werden, werden über den Ärztlichen Notdienst versorgt. In insgesamt 27 Notdienstbereichen in ganz Thüringen sind über die Feiertage Notdienstsprechstunden eingerichtet. In 24 Notdienstbereichen werden diese Sprechstunden in einer Notdienstzentrale auf dem Gelände des örtlichen Krankenhauses angeboten. Wer nicht in die Sprechstunde kommen kann, kann nach einem Hausbesuch fragen. Thüringenweit beteiligen sich über die Feiertage rund 1.050 ambulant tätige Ärzte am Notdienst. Zu erreichen ist der Notdienst zu den Zeiten, in denen die Praxen normalerweise geschlossen sind (s. unten), über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117.

Wer krank wird, muss nicht in die Notaufnahme
Die 1. Vorsitzende des Vorstandes der KV Thüringen, Dr. med. Annette Rommel, zieht eine positive Bilanz der Entwicklung des Ärztlichen Notdienstes im zu Ende gehenden Jahr. Die Bekanntheit der bundesweiten kostenfreien Telefonnummer des Ärztlichen Notdienstes, 116117, wachse in Thüringen kontinuierlich:

Mit der Einrichtung der landesweiten Vermittlungszentrale am 3. Februar und der Übernahme von immer mehr Notdienstbereichen durch die Zentrale im Laufe des Jahres hat sich der Service für die Patienten deutlich verbessert. Wachsende Anruferzahlen bei der Zentrale zeigen, dass dieser Service durch die Patienten angenommen wird.

Frau Dr. Rommel erinnert erneut daran, dass der Notdienst bei normalen Erkrankungen der richtige Ansprechpartner ist:

Wer über Weihnachten oder Neujahr krank wird, muss nicht in die Notaufnahme. Die Notaufnahmen sind, ebenso wie der Rettungsdienst, für schwere bzw. lebensbedrohliche Erkrankungen gedacht. Der Ersatz für geschlossene Praxen ist der Notdienst.

Erreichbarkeit des ärztlichen Notdienstes über Weihnachten und Neujahr:
über die bundesweit einheitliche kostenfreie Rufnummer 116117:
Fr, 23.12., 13 Uhr, bis Di, 27.12., 7 Uhr,
Fr, 30.12., 13 Uhr, bis Mo, 02.01., 7 Uhr.
An den normalen Wochentagen ist die Rufnummer montags, dienstags und donnerstags jeweils von 18 Uhr bis 7 Uhr des Folgetages sowie mittwochs von 13 Uhr bis 7 Uhr des Folgetages zu erreichen.

Über diese Nummer können Sie auch erfragen, welcher Augenarzt in Ihrer Region Notdienst versieht und ob es einen speziellen kinderärztlichen oder HNO-Notdienst gibt. In den allermeisten Fällen kann aber auch der hausärztliche Notdienst helfen.

Sprechzeiten des hausärztlichen Notdienstes in den einzelnen Notdienstbereichen:
Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Eisenach:
Notdienstzentrale im St. Georg Klinikum,
Mühlhäuser Str. 94-95, 99817 Eisenach
Fr, 23.12., und Fr., 30.12., jeweils 13-22 Uhr
Sa, 24.12., So, 25.12., Mo, 26.12., Sa, 31.12. und So, 01.01.2017, jeweils 9-22 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Bad Salzungen:
Notdienstzentrale im Klinikum Bad Salzungen,
Lindigallee 3, 36433 Bad Salzungen
Fr, 23.12., und Fr., 30.12., jeweils 13-21 Uhr
Sa, 24.12., So, 25.12., Mo, 26.12., Sa, 31.12. und So, 01.01.2017, jeweils 9-21 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Gotha-Stadt (Stadt Gotha und nordöstlicher Landkreis):
Notdienstzentrale im Helios Krankenhaus Gotha/Ohrdruf,
Heliosstr. 1, 99867 Gotha
Fr, 23.12., und Fr., 30.12., jeweils 13-19 Uhr
Sa, 24.12., So, 25.12., Mo, 26.12., Sa, 31.12. und So, 01.01.2017, jeweils 7-19 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Gotha-Land (südwestlicher Landkreis):
Notdienstzentrale im Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda,
Reinhardsbrunner Str. 14-17, 99894 Friedrichroda
Fr, 23.12., und Fr., 30.12., jeweils 14-20 Uhr
Sa, 24.12., So, 25.12., Mo, 26.12., Sa, 31.12. und So, 01.01.2017, jeweils 8-20 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Schmalkalden:
Notdienstzentrale im Elisabeth-Klinikum Schmalkalden,
Eichelbach 9, 98574 Schmalkalden
Fr, 23.12., und Fr., 30.12., jeweils 15-19 Uhr
Sa, 24.12., So, 25.12., Mo, 26.12., Sa, 31.12. und So, 01.01.2017, jeweils 9-12 und 17-19 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen
Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen ist die Selbstverwaltung der rund 4.000 Ärzte und Psychotherapeuten im Freistaat. Mehr über die KV Thüringen, ihre Mitglieder und ihre Aktionen sowie Hintergrundinformationen über die Kassenärztliche Versorgung in Thüringen finden Sie auch im Internet unter www.kvt.de.

Informationen über den ärztlichen Notdienst in Thüringen insgesamt und in Ihrer Region im Besonderen finden Sie stets aktuell unter http://www.kv-thueringen.de/patienten/notdienst_patienten/index.html.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top