Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Gina Sanders - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: © Gina Sanders - Fotolia.com

Über die Feiertage versorgt Sie der Ärztliche Notdienst

Patienten, die über Weihnachten oder Neujahr krank werden, werden über den Ärztlichen Notdienst versorgt. In insgesamt 28 Notdienstbereichen in ganz Thüringen sind über die Feiertage Notdienstsprechstunden eingerichtet. In 23 Notdienstbereichen werden diese Sprechstunden in einer Notdienstzentrale auf dem Gelände des örtlichen Krankenhauses angeboten, meist in unmittelbarer Nähe der Notaufnahme. In Sömmerda, Sondershausen und Bad Frankenhausen wird der Notdienst in Kooperation mit den Notaufnahmen der dortigen DRK-Kliniken durchgeführt.

Thüringenweit beteiligen sich über die beiden Feiertagswochenenden mehr als 1.100 Ärzte sowie fast 1.200 weitere Mitarbeiter (Medizinische Fachangestellte, Fahrer, Dispatcher …) am Notdienst. Für Personen, die nicht in eine Sprechstunde kommen können, ist ein Hausbesuchsdienst eingerichtet. Zu erreichen ist der Notdienst zu den Zeiten, in denen die Praxen geschlossen sind (s. unten), über die kostenfreie Rufnummer 116117.

Wer krank wird, muss nicht in die Notaufnahme
Die 1. Vorsitzende des Vorstandes der KV Thüringen, Dr. med. Annette Rommel, erinnert daran, dass zu Zeiten, zu denen die Arztpraxen für gewöhnlich geschlossen sind, der Notdienst bei normalen Erkrankungen der richtige Ansprechpartner ist:

Wer über Weihnachten oder Neujahr krank wird, muss nicht gleich in die Notaufnahme. Die Notaufnahmen sind, ebenso wie der Rettungsdienst, für schwere bzw. lebensbedrohliche Erkrankungen gedacht. Der Ersatz für geschlossene Praxen ist der Notdienst.

Frau Dr. Rommel verwies in diesem Zusammenhang auf besonders gute Erfahrungen mit der Ärztlichen Notdienstkooperation mit den DRK-Kliniken in Sömmerda, Sondershausen und Bad Frankenhausen. Hier arbeitet der Notdienst direkt mit der Notaufnahme zusammen. Ankommende Patienten erhalten zunächst eine Ersteinschätzung. Medizinisches Fachpersonal ermittelt dabei nach medizinischen Gesichtspunkten, ob sie in die Notaufnahme müssen oder vom Ärztlichen Notdienst behandelt werden können. Dies entlaste einerseits die Notaufnahmen deutlich. Andererseits erspare es Patienten, die schnell die Hilfe eines Arztes benötigen, lange Wartezeiten. Die KV-Vorsitzende appellierte an die anderen Klinik-Träger in Thüringen, das Angebot der KV über ähnliche Kooperationen anzunehmen.

Erreichbarkeit des ärztlichen Notdienstes über Weihnachten und Neujahr:
über die bundesweit einheitliche kostenfreie Rufnummer 116117:
Von Freitag, den 22. Dezember 2017, 13 Uhr, bis Mittwoch, den 27. Dezember 2017, 7 Uhr, sowie von Freitag, den 29. Dezember 2017, 13 Uhr, bis Dienstag, den 02. Januar 2018, 7 Uhr, wird ärztliche Hilfe über die kostenfreie Rufnummer 116117 vermittelt. Hier erhalten Patienten Auskunft zu den allgemeinen Notdienstsprechstunden sowie zu örtlichen Bereitschaftsdiensten von Augenärzten, Kinderärzten und HNO-Ärzten. Außerdem werden über diese Nummer dringende Hausbesuche vermittelt.

Sprechzeiten des hausärztlichen Notdienstes in den einzelnen Notdienstbereichen

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Eisenach:
Notdienstzentrale im St. Georg Klinikum,
Mühlhäuser Str. 94-95, 99817 Eisenach
Fr, 22.12., und Fr., 29.12., jeweils 13-22 Uhr
Sa, 23.12., bis Di, 26.12., und Sa, 30.12., bis Mo, 01.01. 2018, jeweils 9-22 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Bad Salzungen:
Notdienstzentrale im Klinikum Bad Salzungen,
Lindigallee 3, 36433 Bad Salzungen
Fr, 22.12., und Fr., 29.12., jeweils 13-21 Uhr
Sa, 23.12., bis Di, 26.12., und Sa, 30.12., bis Mo, 01.01. 2018, jeweils 9-21 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Gotha-Stadt (Stadt Gotha und nordöstlicher Landkreis):
Notdienstzentrale im Helios Krankenhaus Gotha/Ohrdruf,
Heliosstr. 1, 99867 Gotha
Fr, 22.12., und Fr., 29.12., jeweils 13-19 Uhr
Sa, 23.12., bis Di, 26.12., und Sa, 30.12., bis Mo, 01.01. 2018, jeweils 7-19 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Gotha-Land (südwestlicher Landkreis):
Notdienstzentrale im Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda,
Reinhardsbrunner Str. 14-17, 99894 Friedrichroda
Fr, 22.12., und Fr., 29.12., jeweils 14-20 Uhr
Sa, 23.12., bis Di, 26.12., und Sa, 30.12., bis Mo, 01.01. 2018, jeweils 8-20 Uhr

Notdienstsprechstunde im Notdienstbereich Schmalkalden:
Notdienstzentrale im Elisabeth-Klinikum Schmalkalden,
Eichelbach 9, 98574 Schmalkalden
Fr, 22.12., und Fr., 29.12., jeweils 15-19 Uhr
Sa, 23.12., bis Di, 26.12., und Sa, 30.12., bis Mo, 01.01. 2018, jeweils 9-12 und 17-19 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen
Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen ist die Selbstverwaltung der rund 4.000 Ärzte und Psychotherapeuten im Freistaat. Mehr über die KV Thüringen, ihre Mitglieder und ihre Aktionen sowie Hintergrundinformationen über die Kassenärztliche Versorgung in Thüringen finden Sie auch im Internet unter www.kvt.de.
Informationen über den ärztlichen Notdienst in Thüringen insgesamt und in Ihrer Region im Besonderen finden Sie stets aktuell unter http://www.kv-thueringen.de/patienten/patinfo/01_notdienst_pat/index.html.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top