Eisenach Online

Werbung

144. Kantatengottesdienst in der Eisenacher Georgenkirche

Die Reihe der Kantatengottesdienste in der Eisenacher Georgenkirche wird am Sonntag, den 27. Januar 2008 fortgesetzt. Im Gottesdienst um 10 Uhr ist die Kantate «Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt» (BWV 18) von Johann Sebastian Bach zu hören.
Es singen Annegret Seiler, Edilberto Regalado Ordonez und Ernst-Volker Schwarz. An der Orgel spielt KMD Theophil Heinke. Es musizieren der Eisenacher Bachchor und das Ambrosiuskammerorchester unter Leitung von KMD Christian Stötzner. Die Predigt hält Superintendent Wolfgang Robscheit.

Die Kantate gehört zu fünf Kantaten Bachs, die er nach Texten von Erdmann Neumeister, damals Superintendent in Sorau, komponiert hat. Ursprünglich ist der Text für die Eisenacher Georgenkirche geschrieben worden in dem Textband «Geistliches Singen und Spielen / Das ist: Ein Jahrgang von Texten / Welche dem Dreyeinigen GOTT zu Ehren bey öffentlicher Kirchen=Versamlung in Eisenach musicalisch aufgeführet werden von Georg. Philip. Telemann».
Georg Philipp Telemann wirkte seit 1708 in Eisenach.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top