Eisenach Online

Werbung

150. Kantatengottesdienst

Am Sonntag, 6. Juli 2008 findet ein besonderes Ereignis statt: Der 150. Kantatengottesdienst in der Georgenkirche zu Eisenach, der Taufkirche Johann Sebastian Bachs.
Die Reihe der Kantatengottesdienst begann am 2. Februar 1985, dem 300. Geburtsjahr Bachs. Seitdem sind in regelmäßigen Kantatengottesdienste rund zwei Drittel der Kantaten Johann Sebastian Bachs aufgeführt worden.
Einen besonderen Verdienst haben sich dabei die ehrenamtlichen Sängerinnen und Sänger des Eisenacher Bachchors und die Mitglieder des Ambrosiuskammerorchesters erworden. Bis 2002 hatte KMD Ekkehard Knechtel die musikalische Leitung; seitdem werden sie von KMD Christian Stötzner geleitet.
Im 150. Kantatengottesdienst am 6. Juli 2008 um 10 Uhr in der Georgenkirche zu Eisenach kommt Bachs Kantate «Ärgre dich, o Seele, nicht» BWV 186 zu Gehör. Die zweiteilige Kantate geht auf eine frühere Weimarer Kantate zurück, die Bach zum Juli 1723 für Leipzig bearbeitet und erweitert hatte. Es singen und musizieren Carola Fischer (Sopran), Antje Gebauer (Alt), Georg Führer (Tenor), Michael Brieske (Bass) und Andrea Malzahn (Orgel) sowie das Ambrosius-Kammerorchester und der Bachchor Eisenach unter Leitung von KMD Christian Stötzner.
Die Predigt hält Superintendent i.R. Wolfgang Robscheit.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top