Eisenach Online

Werbung

171. Kantatengottesdienst am 5. Sonntag nach Trinitatis

Am 5. Sonntag nach Trinitatis, am 4. Juli 2010 lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Eisenach ganz herzlich zum 171. Kantatengottesdienst in die Georgenkirche zu Eisenach ein. Im Gottesdienst um 10 Uhr ist in der Taufkirche Johann Sebastian Bachs die Kantate «Wer nur den lieben Gott lässt walten», BWV 93 von Johann Sebastian Bach zu hören.

Die für den fünften Sonntag nach Trinitatis bestimmte Kantate erklang erstmals am 9. Juli 1724 in der Leipziger Thomaskirche. Der unbekannte Textdichter verarbeitet in der Kantate das Lied «Wer nur den lieben Gott lässt walten». Mit Bezug auf verschiedene biblische Texte empfiehlt er dem Menschen, sich auf Gottes helfendes Handeln zu verlassen.

Im Kantatengottesdienst wirken mit: Annegret Seiler (Sopran), Claudia Laule (Alt), Stephan Scherpe (Tenor) Michael Brieske (Bass) das Ambrosius-Kammerorchester und Universitätsdirektor David Timm an der Orgel. Die musikalische Leitung hat Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner. Die Predigt hält Superintendentin Martina Berlich.

Für das Jahr 2010 sind weitere fünf Kantatengottesdienste in der Eisenacher Georgenkirche geplant. Der nächste ist 15. August zu erleben. Auch der Kantatenzyklus aus Georg Philipp Telemanns «Der Harmonische Gottesdienst» wird in diesem Jahr mit noch 7 Gottesdiensten in der Georgenkirche, der Nikolaikirche, der Annenkirche und auf der Wartburg fortgeführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top