Eisenach Online

Werbung

241. Kantatengottesdienst

Am 12. Sonntag nach Trinitatis, am 14. August 2016, 10 Uhr in der Georgenkirche zu Eisenach

Am kommenden Sonntag, am 14. August 2016 um 10 Uhr lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eise­nach zum 241. Kantatengottesdienst in die Georgenkirche ein. Im Gottesdienst in der Taufkirche Johann Sebastian Bachs kommt die Kan­tate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35 von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Die für den 12. Sonntag nach Trinitatis bestimmte Kantate besingt mit dem Text von Georg Christian Lehms den wunderbaren Gott, der uns Menschen zum Staunen bringt. Ausgelegt wird das Sonntagsevangelium, in dem davon erzählt wird, wie Gott heil machen kann, dankbar und zuversichtlich.

Musiziert wird die Kantate von Susanne Krumbiegel, Alt, dem Ambrosius-Kammerorchester Eisenach und Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner an der Orgel, der auch die musikalische Leitung hat. Die Predigt hält Superintendent Ralf-Peter Fuchs.

Für das Jahr 2016 sind noch zwei Kantatengottesdienste geplant. Zum nächsten Kantatengottesdienst lädt die Kirchengemeinde am Sonntag, 11. September 2016 in die Georgenkirche ein. Im Gottesdienst kommt dann die Kantate „Komm, du süße Todesstunde“ BWV 161 von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top