Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

242. Kantatengottesdienst am 16. Sonntag nach Trinitatis

Am 11. September, am 16. Sonntag nach Trinitatis, lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach herzlich zum 242. Kantatengottesdienst in die Geor­genkirche zu Eisenach ein. In der Taufkirche Johann Sebastian Bachs kommt dann seine Kantate „Komm, du süße Todesstunde“, BWV 161 zur Aufführung.

Diese für den sechzehnten Sonntag nach Trinitatis bestimmte Kantate ist wahrscheinlich im Jahre 1715 entstanden. Der Text der Kantate stammt von Salomo Franck, Hofpoet in Weimar. Angestoßen vom Evangelium des Sonntages beschäftigt sich der Text mit den Themen Tod und Auferstehungshoffung.

Im Kantatengottesdienst wirken mit: Susanne Krumbiegel (Alt), Nico Eckert (Tenor), der Eisenacher Bachchor und das Ambrosiuskammerorchester Eisenach. Die musikalische Leitung des Gottesdienstes hat Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner, der auch die Orgel spielt. Die Predigt hält Pfarrer i.R. Karlheinz Weber.

Für das Jahr 2016 ist noch ein Kantatengottesdienst in der Eisenacher Georgenkirche geplant. Er findet am 1. Christtag, am 25. Dezember 2016 statt. Zur Aufführung kommt dann die Choralkantate „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ von Max Reger.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top