Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stephan Köhler / Ev.-Luth. Kirchgemeinde Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stephan Köhler / Ev.-Luth. Kirchgemeinde Eisenach

Festgottesdienst zur Einführung der Lutherbibel

Festgottesdienst „Am Anfang war das Wort“ zur Einführung der Lutherbibel 2017 mit dem Ratsvorsitzenden der EKD Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Dr. Margot Käßmann aus der Evangelisch-Lutherischen St. Georgenkirche Eisenach am 30. Oktober 2016 um 9.30 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen

Zum Auftakt der Feiern zum 500. Reformationsjubiläum wird in einem Festgottesdienst die Lutherbibel 2017 eingeführt und der Öffentlichkeit zum Gebrauch übergeben. Dies geschieht in Eisenach, am Fuße der Wartburg, wo Martin Luther 1521 mit der Übersetzung des Neuen Testamentes begonnen hatte.

Seine Bibelübersetzung war bereits in der Vergangenheit immer wieder einmal durchgesehen worden, um der Veränderung der deutschen Sprache und neuen bibelwissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung zu tragen. Dies ist jetzt wieder erfolgt. Und der Ratsvorsitzende der EKD Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm wird das Ergebnis im Gottesdienst offiziell den Gemeinden und der Öffentlichkeit übergeben.

Die Predigt in dem festlich gestalteten Gottesdienst hält Margot Käßmann, die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD. Beteiligt sind u.a. außerdem die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland Ilse Junkermann, der ehemalige Thüringer Landesbischof Christoph Kähler, der die Expertengruppe geleitet hat, die mit der Überarbeitung beauftragt war, und der Pfarrer der Georgenkirche Stephan Köhler.

Für die festliche musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgen der Bachchor, die Kurrende und das Ambrosius-Kammerorchester Eisenach unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Christian Stötzner.

Nach dem Gottesdienst ist die Gemeinde am Zuschauertelefon bis 19 Uhr erreichbar. Telefonnummer: 0700 14 14 10 10. (6,2 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkkosten abweichend)

Weitere Informationen zu diesem Gottesdienst finden Sie im Internet unter http://www.zdf.fernsehgottesdienst.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top