Eisenach Online

Werbung

Evangelische Kirche startet Straßensammlung für Jugendarbeit

Unter dem Motto „Nach uns die Kinder“ sammeln vom bis 27. Mai mehrere tausend Mädchen und Jungen, Frauen und Männer auf den Straßen und Plätzen für die Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM).

„Ohne Straßensammlungen sind viele kirchliche Aufgaben in der Kinder- und Jugendarbeit nicht finanzierbar. Das war in den vergangenen Jahrzehnten so und das gilt umso mehr in Zeiten leerer öffentlicher Kassen“, so Gernot Quasebarth, Referent im Jugendpfarramt der EKM. „Jugendräume, Veranstaltungen, Zuschüsse für Freizeiten wären ohne Spenden nicht möglich. Um eine qualifizierte Jugendarbeit zu leisten, sind Mittel aus der Straßensammlung für uns unverzichtbar.“

In der EKM wird zweimal im Jahr eine Haus- und Straßensammlung durchgeführt. Jeweils im Frühling und im Herbst gehen die Gemeindemitglieder auf die Straße und sammeln für ihre Kirche. Die Frühjahrssammlung ist traditionell für die Kinder- und Jugendarbeit bestimmt. Im Herbst wird für die Arbeit der Diakonie gesammelt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top