Eisenach Online

Werbung

Glockengeläut zum Gedenken

Am 1. September werden auch in diesem Jahr um 20.45 Uhr die Glocken der Georgenkirche läuten. Sie erinnern an die Katastrophe von 1810, als in Eisenach ein Munitionstransport explodierte und etwa 70 Menschen ums Leben kamen. – Der «Schwarze Brunnen» steht als Denkmal dafür.
Zugleich gehört zum 1. September das Gedenken an den Beginn des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren. So ruft das abendliche Glockengeläut an diesem Tag in gleich zweifacher Weise ins Gedächtnis, wie wertvoll Frieden ist und wie wichtig es ist, dafür zu danken und zu bitten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top