Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Grundstein für Elisabethenruhe

Der Grundstein zum Ersatzneubau des Altenpflegeheimes «Elisabethenruhe» wurde im Mariental gelegt. Unmittelbar neben dem jetzigen Heim entsteht der Bau. Geplant ist eine Platzkapazität von 50 modernen Dauerpflegeplätzen. Erhalten soll das Haus einen Friseur, eine Kaffeeterria, eine Kapelle sowie mehrere Therapie- und Gemeinschaftsräume. Es wird vier Doppelzimmer und 42 Einzelzimmer geben. Der Neubau umfasst ein Finanzvolumen von 9,5 Millionen Mark. Sechs Millionen übernimmt die Pflegeversicherung, 1,5 Millionen kommen vom Land und 600 000 Mark von der ARD-Fernsehlotterie.
2002 soll das Altenheim in Betrieb gehen.
Die Grundsteinlegung nahmen Domkapitular Bruno Heller, der OB und Bauleute vor. In die Hülse wurden zahlreiche Dokumente, Geld, Grüße der Bewohner und eine Kerze eingelötet.
Seit 1940 besteht das Altenpflegeheim «Elisabethenruhe». Bis 1953 waren die Ursulienen vom Calvarienberg Ahrweiler hier tätig. Von 1951 bis 1989 wirkten in Eisenach die Ordensschwestern des Heiligen Karl Borromäus von Görlitz in der Pflege und Betreuung. Danach wurde der Caritasverband Träger der Einrichtung.
Im Altbau leben gegenwärtig 40 alte Menschen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top