Eisenach Online

Werbung

Kirchengemeinden lassen Johannisfeuer brennen

Das kommende Wochenende ist anlässlich des Johannistages (24. Juni, Gedenktag der Geburt Johannes des Täufers) Anlass für Feste in zahlreichen evangelischen Kirchengemeinden. So wird zu Johannisfeuern in Pfarrgärten eingeladen, in Eisenach gibt es den „Sommernachtstraum“ mit Musik, Theater und Kerzen, in Erfurt findet die Nacht der Kirchen statt, in Altenburg ist das Kirchweih- und Gemeindefest mit dem Datum verbunden und in Ranis treffen sich zum Johanniscamp die Jugendlichen des Kirchenkreises Schleiz. Johannisandachten finden an außergewöhnlichen Orten statt, wie den Friedhöfen in Zschernitzsch und Romschütz oder dem Tiefurter Park in Weimar.

In Altenburg wird am 24. Juni das Kirchweih- und Gemeindefest gefeiert. Beginn ist um 18.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Herzogin-Agnes-Gedächtniskirche. Gegen 19.45 Uhr wird das große Johannisfeuer auf der Wiese im romantischen Schlosspark hinter der Kirche entzündet. Bis Mitternacht ist dann im Festzelt Sinti-Swing von der Band „Acoustique-Express“ zu hören.

Zum dritten „Sommernachtstraum“ lädt die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Eisenach am 24. Juni ein (19.30 Uhr, Annenkirche). Geprägt wird der Abend-Gottesdienst von Musik, Theater und Kerzen. Zu Gast sind die Eisenacher Band „Four Sunny Days“ sowie die Theatergruppe „Nie erwachsen“ aus Wutha-Farnroda.

Ebenfalls am 24. Juni wird in Pahren zur Andacht mit dem Posaunenchor Zeulenroda (19 Uhr) sowie in Weimar zum Gottesdienst im Tiefurter Park mit anschließendem Gemeindefest im Garten der Johanneskirche (18 Uhr) eingeladen. Ein Johannisgottesdienst des Thüringer Johanniter-Ordens und der Johanniter-Unfallhilfe findet am 26. Juni in der Erfurter Thomaskirche statt (10 Uhr). Anschließend gibt es einen Mittagsimbiss aus der Feldküche.

Das Kinder-Musical „Daniel und die Schrift an der Wand“ wird am 25. Juni in Hildburghausen aufgeführt (16 Uhr, Apostelkirche). Unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Torsten Sterzik singt der Kinderchor der Kirchengemeinde Hildburghausen. Im Anschluss wird ein Gemeindefest hinter der Kirche gefeiert. Für Musik sorgt der Posaunenchor.

Die „Nacht der Kirchen“ in Erfurt beginnt am 25. Juni um 17 Uhr mit einer ökumenischen Eröffnungsveranstaltung auf dem Wenigemarkt. Anschließend finden in zahlreichen Kirchen und Gemeindesälen Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen statt. In den Kirchen werden Führungen angeboten, auch Turmbesichtigungen sind möglich. Im Augustinerkloster lädt der Förderverein der Bibliothek beispielsweise zum Vortrag von Propst i. R. Heino Falcke zum Thema „Reformation und Politik“ (19 Uhr). Anschließend wird zum Nachtkonzert eingeladen.

In Nöbdenitz (Landkreis Altenburger Land) wird Pfarrer Dietmar Wiegand am Johannistag eine Frau und deren vierjährigen Sohn während eines Weg-Gottesdienstes entlang des Flüsschens Sprotte taufen. Im Anschluss wird das Johannisfest im Nöbdenitzer Pfarrhof gefeiert. Auch in Schmölln (24. Juni, 19 Uhr, Pfefferberg), Kürbitz (24. Juni, 21 Uhr, Dorfplatz), Weißbach (25. Juni, 20 Uhr, Pfarrgarten) und Zschernitzsch (25. Juni, 21 Uhr, Pfarrhof) brennen Johannisfeuer.

Das Kloster Volkenroda lädt vom 24. bis 26. Juni zum Gospel-Workshop mit Darius Rossol ein. Der bekannte Gospelchorleiter und Pianist aus Hannover trainiert persönliches Singen, gemeinschaftliches Musizieren und Chorpräsenz.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top