Eisenach Online

Werbung

Ökumenischer Gottesdienst von vier Kirchen aus zwei Ländern

Bischöfe und Ministerpräsidenten eröffnen Zug zur „Brücke der Einheit“

Vier Kirchen aus zwei Ländern laden am 9. November um 10 Uhr zu einem Ökumenischen Gottesdienst anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls nach Vacha (Thüringen) ein. Der Gottesdienst in der evangelischen Johanneskirche wird gemeinsam geleitet von Bischof Dr. Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, von Regionalbischof Diethard Kamm von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, von Bischof Heinz Josef Algermissen vom Bistum Fulda und von Weihbischof Dr. Reinhard Hauke vom Bistum Erfurt. Zu den Gästen gehören unter anderem die Ministerpräsidenten von Hessen und Thüringen, Christine Lieberknecht und Volker Bouffier, die Landtagspräsidenten der beiden Bundesländer sowie die Bürgermeister aus Philippsthal und Vacha.

Der Gottesdienst steht unter dem Psalmwort „Du führst mich hinaus ins Weite“. Weitere Mitgestalter sind Pröpstin Kristina Kühnbaum-Schmidt und Pfarrer Michael Brendler von der EKM, fünf Laien aus den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Vacha, Pferdsdorf und Philippsthal, Kantorin Barbara Matthes sowie vier Kirchenchöre mit etwa 80 Sängern und Sängerinnen aus katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Hessen und Thüringen.

Nach dem Gottesdienst ist gegen 11 Uhr ein gemeinsamer Gang zur „Brücke der Einheit“ geplant. Angeführt wird der Zug von den Bischöfen und Ministerpräsidenten sowie einer Bergmannskapelle. Um 11.30 Uhr schließt sich eine gemeinsame Gedenkfeier an. Am Fuß der Brücke wird ein Kranz niedergelegt, nach einer Schweigeminute spielt das Polizeimusikkorps Thüringen die Nationalhymne und das Kirchenlied „Nun danket alle Gott“.

Im Anschluss folgt ein gemeinsamer Grenzspaziergang zum Schloss nach Philippsthal, musikalisch umrahmt von Bergmannskapellen und begleitet von Trachtenvereinen aus Thüringen und Hessen. Danach wird ein thüringisch-hessisches Bürgerfest im Schlosspark eröffnet.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top