Eisenach Online

Werbung

Zeltstadt Siloah erwartet 1200 christliche Camper

1200 Christen aus ganz Deutschland erwartet die Zeltstadt Siloah in Neufrankenroda bei Gotha am kommenden Freitag (17. Juli). Während des einwöchigen Campingurlaubs werden 16 Workshops zu Themen von Kindererziehung über Literatur bis zum diesjährigen Motto „Glaubwürdig leben“ angeboten. Am Dienstagabend (21. Juli) wollen alle Teilnehmer ein lebendiges Symbol gestalten. Mit Kerzen in den Händen werden sie eine Weltkugel bilden, die von einem Kran aus fotografiert werden soll.

Neben inhaltlichen Angeboten wie Bibelarbeiten, Seminare und Vorträge bereichern vier Bands das Leben in der Zeltstadt. Für die zahlreichen Kinder gibt es altersgerechte Veranstaltungen. 315 Teenager zwischen 13 und 19 Jahren haben sich angemeldet, die zum Teil in einem eigenen Jugend-Zeltdorf leben. Im Jugend- und Teenyzentrum können die jungen Christen mit Musik und selbstgewählten Themen ihr eigenes Programm gestalten. Am Donnerstagabend (23. Juli) präsentieren die Teilnehmer ein buntes Programm mit Gospel, Theater und Tanz. Eingeladen sind auch die Ein¬wohner aus der Region.

Die Zeltstadt besteht aus zehn einzelnen Zeltdörfern mit jeweils rund 120 Bewohnern. Zur ersten Zeltstadt im Jahr 2001 kamen zunächst 300 christliche Camper. Bisher ist die Teilnehmerzahl von Jahr zu Jahr gestiegen. „Das Reizvolle an der Zeltstadt ist die Gemeinschaft“, betont Zeltstadt-Geschäftsführer Detlef Kauper. „Für eine Woche leben tausend Menschen miteinander, die der Glaube verbindet. Hier können sich Menschen begegnen, die nach Gott fragen und sich so selbst auch hinterfragen.“

Aufgebaut wird die Zeltstadt auf dem Gelände der Familienkommunität Siloah. Die christliche Lebensgemein¬schaft hat ein 230 Hektar großes ehemaliges Rittergut zu einem Erlebnisbauernhof mit Wirtschaftsbetrieb und Campingplatz ausgebaut.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top