Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

„95 Thesen – 95 Stimmen“ seit heute im Rathausfoyer

Heidi Günther (Geschäftsführerin der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH) und Oberbürgermeisterin Katja Wolf eröffneten heute die Ausstellung „95 Thesen – 95 Stimmen“ im Rathausfoyer.

Mit ganz unterschiedlichen Momenten und Ereignissen haben wir den Slogan des Reformationsjahres`von der Wartburg in die Welt‘ auf besondere Weise mit Leben erfüllt. Diese Ausstellung ist so ein Moment, hier ist die Auseinandersetzung mit Luther uns seinen Thesen richtig zu spüren, sagte Katja Wolf und dankte gemeinsam mit Heidi Günther allen für ihre Zivilcourage.

In der Ausstellung sind 95 mutige Eisenacherinnen und Eisenacher auf Porträtfotos zu sehen. Sie alle zeigen Gesicht und haben je eine These formuliert. Diese These steht im Zusammenhang mit „Gesicht zeigen“, Zivilcourage beweisen und sich bürgerschaftlich zu engagieren. All dies sind Forderungen, die im Hinblick auf das Funktionieren unseres Gemeinwesens immer wieder, auch gegenwärtig, erhoben werden. Aber was heißt es, Gesicht zu zeigen, und was hat das alles mit dem Jubiläumsjahr der Reformation zu tun? Die Antworten sind auf den 95 ausgestellten Plakaten zu lesen. Zu sehen sind die 95 Thesen bis zum 15. Juni 2018. Aus dem Projekt ist außerdem ein Buch entstanden, das pünktlich zur Ausstellungseröffnung kostenfrei zur Verfügung stehen wird.

Foto: © Stadt Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top