Eisenach Online

Werbung

„Affären Köckert oder die Affäre Köckert?“

Mit dem Namen des ehemaligen Thüringer CDU-Innenministers Christian Köckert ist eine ganze Reihe von Skandalen verbunden. Köckert hat viele Jahre Eisenachs CDU-Lokalpolitik dominiert und ist als umtriebiger Unternehmensberater mit merkwürdigen Geschäftspraktiken aktiv gewesen. Dabei ging es um dubiose Geschäfte u.a. im Immobilienbereich und in der Energiebranche, um auf höchst seltsame Weise verschwunde CDs mit Geheimdaten aus dem Innenministerium, um unzulässige Vermischung von Dienstlichem und Geschäftlichem und Köckerts bis heute dauernden Zugriff auf brisante Akten aus seiner Amtszeit sowie auf Kenntnisse aus einem derzeit gegen ihn laufenden Verfahren.

Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, und Katja Wolf, Landtagsabgeordnete aus Eisenach und Kandidatin für die OB-Wahl, fordern seit Jahren, den Sumpf von Politikern, Geheimdienst, Unternehmensgeflechten und kriminellem Milieu schnellstmöglich trockenzulegen und bislang Verschwiegenes und Vertuschtes endlich ans Licht zu bringen und aufzuklären.
Bei einer Veranstaltung mit dem Titel „Die Affäre Köckert“ wird nicht nur auf Brisantes der letzten Jahre, sondern auch auf aktuelle Entwicklungen eingegangen.

Zeit: 2. Mai, 19 Uhr
Ort: Café Toccata am Markt

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top