Eisenach Online

Werbung

Amtsleiterwechsel in der Kommunalaufsicht des Wartburgkreises

Die Kommunalaufsicht im Landratsamt des Wartburgkreises hat einen neuen Amtsleiter: Der Jurist Steffen Liebendörfer hat vor wenigen Tagen seinen Dienst angetreten. Er folgt auf Jana Schreiber, die in gleicher Funktion in einen benachbarten Landkreis wechselt.

Die Stärkung der Entschlusskraft und Selbstverwaltung der Kommunen sieht Liebendörfer als ein zentrales Element des gesetzlichen Leitbildes für die Kommunalaufsicht und damit als programmatisch für seine Tätigkeit.

Die Demokratie bedarf beständiger Akzeptanz durch die Menschen. Den Kommunen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn dort ist Teilhabe am politischen Willensbildungsprozess unmittelbar erfahrbar, so der neue Amtsleiter.

Hier könnten die Menschen am ehesten nachvollziehen, dass sie Mitgestalter und nicht nur den Entscheidungen für sie oft abstrakter, weit entfernter Institutionen unterworfen seien. Deshalb sei es wichtig, die Kommunen in der Ausfüllung der ihnen zustehenden Gestaltungsspielräume zu unterstützen.

Seine universitäre und praktische Ausbildung absolvierte Steffen Liebendörfer in Halle (Saale), Berlin und Dresden. Auf den Einsatz als leitender staatlicher Beamter im Landratsamt wurde er in dem für Kommunalrecht und kommunale Finanzen zuständigen Referat des Landesverwaltungsamtes in Weimar eingehend vorbereitet, zudem war er mehrere Jahre bei einem politischen Verband in Berlin tätig.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top