Eisenach Online

Werbung

Antrittsbesuch bei Bürgermeister Ralf Gasterstedt

Walk: „Gemeinde Wolfsburg-Unkeroda sehr aktiv“

Zu einem ersten Informationsaustausch traf sich der Landtagsabgeordnete Raymond Walk (CDU) jetzt mit dem neu gewählten Bürgermeister der Gemeinde Wolfsburg-Unkeroda. Ralf Gasterstedt, der im Juni für die Freien Wähler Wolfsburg-Unkeroda kandidierte, übt das Amt seit 1. Juli ehrenamtlich aus. Er ist Feuerwehrmann bei der Eisenacher Berufsfeuerwehr. Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit sieht Gasterstedt in der Gestaltung des Dorfentwicklungsprogrammes, das er mit Hilfe der AG „Dorfgestaltung“ auf den Weg bringen möchte. Darin enthalten soll der Bau eines neuen Spielplatzes sein. Auch die Etablierung eines Dorfladens ist zurzeit im Gespräch. Ein weiterer wichtiger Entwicklungspunkt stellt die Revitalisierung des stillgelegten Schwimmbades dar. Hier könnten auch Wohnmobil-Stellplätze entstehen. Naturgemäß liegt Gasterstedt die Feuerwehr besonders am Herzen. 2017 wird ein neues Feuerwehrfahrzeug angeschafft. Ein neues Feuerwehrgerätehaus ist Bestandteil eines in Auftrag gegebenen Dorfentwicklungskonzepts, das ab 2018 umgesetzt werden soll. Sorge bereite dem Bürgermeister noch der Zustand der Landesstraße 2115 zwischen Wolfsburg-Unkeroda und Eckardtshausen. Investitionen seitens des Landes seien zurzeit leider nicht absehbar.

Es ist schön zu sehen, dass wir in der Region so engagierte Bürgermeister haben. Ich habe den Eindruck, dass Wolfsburg-Unkeroda gute Ideen für die Zukunft hat. Klar ist aber auch, dass die Gemeinde nicht die Vorgaben des Leitbildes für künftige Gemeindegrößen erfüllt. Hier hoffe ich auf eine einvernehmliche Lösung mit den Nachbargemeinden, so Walk.

Er dankte in diesem Zusammenhang der langjährigen Bürgermeisterin Elke Wagner und dem Gemeinderat, die so solide gewirtschaftet hätten, dass künftig auch weiter in der Gemeinde investiert werden kann.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top