Eisenach Online

Werbung

Aufruf zur Unterstützung der Feuerwehrleute im Wartburgkreis

In einem gemeinsamen Aufruf wenden sich der Landrat des Wartburgkreises, der Kreisfeuerwehrverband Eisenach und der Kreisfeuerwehrverband Bad Salzungen an die Arbeitgeber im Wartburgkreis, diejenigen Mitarbeiter in ihren Unternehmen, die gleichzeitig Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr sind, in diesem Ehrenamt zu unterstützen.

Darüber informierte der Landrat in der Pressekonferenz am Mittwoch. «Wir bitten Sie eindringlich, den ehrenamtlichen Dienst in einer Feuerwehr auch unter Ihren Arbeitnehmern zu fördern und die Kameraden in den Bereichen, wo es möglich ist, für die Dauer des Einsatzes von ihrer Arbeit freizustellen», heißt es in dem Aufruf, der von Landrat Reinhard Krebs, dem Verbandsvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Eisenach, Joachim Jaretzki, und dem Verbandsvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Bad Salzungen, Erik Thürmer, unterzeichnet wurde.

«Wenn wir bedenken, dass wir immer noch fast 10000 Auspendler täglich oder gar wöchentlich aus dem Wartburgkreis haben, dann ist klar, dass die Einsatzstärke der Freiwilligen Feuerwehren vor Ort durchaus nicht einfach aufrecht zu erhalten ist», gab der Landrat zu bedenken.
Daher sei er froh, über jede Firma, die die Brisanz dieses Themas erkenne und die Freiwilligen Feuerwehren in ihren Gemeinden aktiv unterstütze.
Positive Beispiele hierfür seien HFP Bandstahl GmbH & Co. KG Bad Salzungen oder die Firma P-WELL GmbH in Berka/Werra oder auch jede Agrargenossenschaft im Landkreis.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top