Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Yury Zap - Fotolia.com

Beschreibung:
Bildquelle: Yury Zap - Fotolia.com

Ausbau des Lerchenbergradweges schreitet weiter voran

Zur Stadtratssitzung am 06.09.2016 stellte die CDU-Fraktion eine erneute Anfrage zum Planungsstand des nördlichen Teiles des Lerchenbergradweges von Stregda nach Neukirchen.

Vorausgegangen war ein Artikel der TLZ vom 05.08.16, in dem berichtet wurde, dass ein Radfahrer zwischen Stregda und Neukirchen von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde. Nach Aussagen der Polizei hatte die Autofahrerin angegeben, den Radfahrer nach einer Rechtskurve zu spät gesehen zu haben. Sie konnte den Zusammenprall trotz starkem Bremsen nicht verhindern, da der Gegenverkehr ein Ausweichen nicht ermöglichte.

Dieser Unfall zeigt, dass ein Radweg in diesem Bereich unbedingt notwendig ist!, so auch Neukirchens Ortsteilbürgermeister Eckard Pecher.

Die Stadtverwaltung teilte nun auf Anfrage der CDU Fraktion mit, dass die Planungen für die Verbindung Stregda-Neukirchen weitestgehend abgeschlossen sind. Im Zuge des Flurbereinigungsverfahren werden die Abschnitte in nächster Zeit mit einer hohen Priorität umgesetzt. Für den Teilabschnitt Stregda und Wachholderberg liegt bereits die Plangenehmigung vor und die öffentliche Ausschreibung läuft. Der Bau des Weges ist für 2016/17 vorgesehen.

Den beschriebenen weiteren Ausbau des Radweges begrüßen wir ausdrücklich. Dieser kommt nicht nur dem regionalen Tourismus zu Gute, sondern macht auch das Radfahren sicherer!, so die CDU-Fraktion abschließend.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top