Eisenach Online

Werbung

Ausstellung zur Initiative Bürger- und Gemeinschaftsstiftungen Ost

Eine Jugendband unterstützen, in der Altenhilfe tätig sein, eine Lesepatenschaft organisieren oder die Musikinstrumente für Kinder finanzieren – die Bereitschaft sich für eine Sache einzusetzen, die für die Mitmenschen einen Gewinn bedeutet, hat viele Gesichter. Eine Möglichkeit, dem Engagement vor Ort einen Rahmen zu geben, der die Erreichung der angestrebten Ziele auch langfristig und stabil garantieren kann, ist die Errichtung einer Bürger- oder Gemeinschaftsstiftung.

Was Bürger- und Gemeinschaftsstiftungen in Ostdeutschland leisten und welche Potenziale eine Stiftungsgründung für bürgerschaftliche Engagierte auch ohne großen finanziellen Einsatz für den Einzelnen bieten kann, zeigt die Ausstellung «Menschen verbinden, Zukunft gestalten» der Initiative Bürger- und Gemeinschaftsstiftungen Ost.

Es sprechen zur Eröffnung:
Heike Apel (Freiwilligenagentur Eisenach) und Axel Halling, (Projektreferent der Initiative Bürger- und Gemeinschaftsstiftungen Ost)

Die kostenlose Besichtigung der Ausstellung ist vom 14. Mai bis zum 4. Juni in der Stadtverwaltung möglich.

Am 5. Juni wird im Creutznacher Haus am Markt das Symposium «Nachhaltigkeit für bürgerschaftliches Engagement in Thüringen» die Thematik der gemeinschaftlichen Stiftungen vertiefen. Weitere Information und Anmeldung unter www.gemeinschaftsstiftungen-ost.de

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top