Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Bad Salzungen ab sofort »Staatlich anerkanntes Sole-Heilbad”

Bad Salzungen darf sich ab sofort «Staatlich anerkanntes Sole-Heilbad» nennen. Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz übergab die Urkunde über die endgültige Anerkennung Donnerstag an den Bürgermeister der Stadt, Klaus Bohl. Damit ist Bad Salzungen das achte endgültig anerkannte Heilbad in Thüringen. «Das ist ein guter Jahresauftakt für den Touristik-Standort Bad Salzungen», sagte Reinholz. Damit knüpfe die Stadt erfolgreich an ihre Tradition als Sole-Heilbad an.

Der Kurbetrieb reicht in Bad Salzungen bis auf das Jahr 1801 zurück. Im Jahr 1950 erhielt die Stadt den Status eines Heilbads und war seit 1995 als Heilbad vorläufig anerkannt. Seitdem hat sich in der Gemeinde viel getan: Gebäude, Straßen und Plätze wurden umfangreich saniert. Die Stadt verfügt über ca. 165000 Quadratmeter an Grünflächen, die sich auf mehrere Parks und innerstädtische Grünbereiche aufteilen. Viele Bänke und Ruhezonen laden zum Verweilen ein.

In Bad Salzungen gibt es zwei Solequellen mit unterschiedlicher Konzentration, die im Keltenbad, im dem im Jahr 1900 errichteten Gradierwerk und in den vier ortsansässigen Kliniken genutzt werden können. In den Kliniken werden vor allem stationäre Rehabilitationsmaßnahmen für Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie Atemwegserkrankungen, Erkrankungen der Haut und onkologische Therapien angeboten. In den Asklepioskliniken werden als Spezialgebiet darüber hinaus Skolioseerkrankungen behandelt.

Weiterhin stehen vier Hotels, sechs Pensionen, eine Jugendherberge und 600 Gästebetten bei Privatvermietern zur Verfügung. Mit dem Burgsee, den Kuranlagen, dem Gradierwerk und dem historischen Stadtkern bietet Bad Salzungen seinen Gästen und Besuchern eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und touristischen Anziehungspunkten. Die Stadt verfügt über eine gute Infrastruktur, markierte Rad- (190 km) und Wanderwege (126 km) und Möglichkeiten zum Wasserwandern auf der Werra. Zur Zeit wird ein Konzept zur Einrichtung von Terrainkurwegen für die Therapie von Atemwegserkrankungen erarbeitet. Darüber hinaus stehen den Gästen moderne Spiel- und Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung. Das Keltenbad richtet sich mit Solebewegungsbecken, Kurmittelbereich, Gesundheits- und Wellnessbereich sowie Keltensauna vor allem an selbstzahlende Gäste.

Im Jahr 2007 kamen 24097 Gäste nach Bad Salzungen, die 153229 Übernachtungen buchten. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste betrug rund 6,4 Tage.

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top