Eisenach Online

Werbung

Berufsfeuerwehr am Wochenende elf Mal alarmiert

Am Sonntag mussten die Wehrmänner zweimal zu Löscheinsätzen ausrücken – 4.20 Uhr zum Theaterplatz, wo ein Müllbehälter brannte, und 17.15 Uhr zum Stadtweg im Ortsteil Stregda, wo Sperrmüll auf einem Abrissgelände in Brand geraten war. In beiden Fällen wurden die Flammen mit Wasser gelöscht. In Stregda war neben der Berufswehr auch die Freiwillige Feuerwehr Stregda im Einsatz.

Bereits am Freitag, 18.50 Uhr war die Berufsfeuerwehr wegen eines Feuers auf einer Brachfläche bei Stockhausen gerufen worden. Die betroffene, 500 Quadratmeter große Fläche lag im Gewerbegebiet Großenlupnitz, so dass ebenfalls die Freiwilligen Feuerwehren Großenlupnitz und Wenigenlupnitz alarmiert wurden. Das Feuer wurde auch hier mit Wasser gelöscht.

Vier weitere Alarmierungen der Feuerwehr stellten sich drei Mal als Fehlalarme heraus; einmal war ein Feuer in einer Gartenanlage gemeldet worden – hier wurde Baumschnitt verbrannt und die Kontrolle ergab keine Verstöße gegen geltende Vorschriften.

Die Hilfe der Eisenacher Berufsfeuerwehr wurde am Wochenende außerdem benötigt, um im Hopfental eine Wohnungstür zu öffnen, in der Frankfurter Straße Glasscherben von der Fahrbahn zu räumen, ein totes Tier abzuholen und im Mariental herabhängende Äste zu beseitigen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top