Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadtverwaltung

Botschafter aus Belarus im Eisenacher Rathaus

In der vergangenen Woche besuchte der Botschaftsrat der Botschaft der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland, Aleksei Zhbanov, das Eisenacher Rathaus. Mit der Oberbürgermeisterin Katja Wolf besprach der Botschaftsrat sowohl geschichtliche als auch wirtschaftliche und aktuelle politische Themen. Katja Wolf informierte über die Städtepartnerschaft mit Mogilew und die Aktivitäten.

Wir freuen uns sehr, dass wir eine Delegation aus Mogilew zu unserem baldigen Sommergewinnfest begrüßen können,

sagte die Oberbürgermeisterin. Eine Einladung zu den Feierlichkeiten des bevorstehenden Reformationsjubiläums 2017 in Eisenach ist schon an die belarussische Partnerstadt verschickt worden.

Mir liegt es sehr am Herzen, den Austausch im Jugendbereich mit unserer Partnerstadt wieder mehr zu beleben,

meinte Heike Apel, ehrenamtliche Beigeordnete, die ebenfalls an diesem Gespräch mit dem Botschaftsrat teilnahm.

Die Städtepartnerschaften weiter mit Leben zu füllen, ist auch unser Ansinnen,

meinte Aleksei Zhbanov und bot an, eine derzeit in Deutschland gezeigte Kunstausstellung aus Belarus auch nach Eisenach zu bringen. So könnte die Partnerschaft auch weiter gepflegt werden.

Foto: Oberbürgermeisterin Katja Wolf empfing in der vergangenen Woche Aleksei Zhbanov, Botschaftsrat der Republik Belarus.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Zyniker

    Fein wir begrüßen unsere Freunde aus der Sowjetu… nein, aus Europas letzter Diktatur in Weißrußland. Fähnchen raus und schön fleißig winken. Hoch lebe unsere kommunistische Stadtregierung.

    • vigilando ascendimus

      Was regen wir uns auf? Jetzt wo die Kommunisten schon im Vatikan ein und aus gehen!

      ;-)

Top