Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Brennende Müllbehälter sorgen für Einsätze der Feuerwehr

Brennende Müllbehälter sorgten am Mittwoch für mehrere Einsätze der Eisenacher Berufsfeuerwehr. Um 20.42 ging es los: in der Clemdastraße brannte es in einer gelben Tonne. Der Brand wurde mit 100 Litern Wasser in wenigen Minuten gelöscht. Direkt im Anschluss mussten die Wehrmänner in die Willy-Enders-Straße, wo ebenfalls in einer gelben Tonne ein Schwelbrand gemeldet worden war. Auch dieser wurde gelöscht.

Unmittelbar danach musste die Feuerwehr in die Bernhard v. Arnswald-Straße, wo ein Komposter und ein Bretterzaun brannten. Bei Eintreffen der Wehr hatte die betroffene Grundstücksbesitzerin das Feuer bereits selbst per Gartenschlauch gelöscht, so dass nur noch eine Nachkontrolle nötig war.

Um 23.13 Uhr gab es dann gleich zweimal Alarm: Im Palmental brannten eine Mülltonne und kurz daneben gelbe Säcke. Auch diese Feuer wurden mit Wasser gelöscht, bei den gelben Säcken kam zusätzlich Schaumbildner zum Einsatz. Um 23.49 brannten dann erneut gelbe Säcke an derselben Stelle im Palmental. Auch dieser Brand wurde von der Berufsfeuerwehr gelöscht.

Bereits am Mittwochnachmittag hatte die Feuerwehr an einem unbewohnten, aber gesicherten Gebäude in der Thälmann-Straße lose Dachziegel entfernen müssen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top