Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Buche an der Wichmannpromenade musste gefällt werden

An der Wichmann-Promenade im Mariental musste eine alte Buche teilweise gefällt werden. Seit dem Sturmtief „Emma“ ist der Baum als nicht mehr standsicher und droht umzustürzen. Deshalb wurde durch das Tiefbau- und Grünflächenamt Eisenachs kurzfristig eine Spezialfirma mit der Fällung beauftragt.
Die untere Naturschutzbehörde wurde in Kenntnis gesetzt. Das Begehen der Wichmann-Promenade im Bereich zwischen dem Pflegeheim „Elisabethruhe“ und dem Parkplatz im Mariental (mit Imbissstand) war aus diesem Grund am Dienstag und Mittwoch nur eingeschränkt möglich. Die Stadtverwaltung Eisenach bittet hierfür um Verständnis.
Die Arbeiten übernahm Wigbert Roeth mit seiner Firma. Er hat sich als Hobbybergsteiger auf Baumpflegearbeiten spezialisiert und die Buchemächtig gestutzt. Dabei kletterte der Eisenacher in den Baum.

Wigbert Roeth  im Baum

Rainer Beichler |

Werbung
Top