Eisenach Online

Werbung

Bürgermeister Klaus Bohl dankt Christian Hirte für Engagement

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte verlegte zum 1. Februar seinen Hauptwohnsitz von Bad Salzungen nach Tiefenort. «Mein Lebensmittelpunkt verlagert sich nach Tiefenort, daher ist dieser Schritt jetzt notwendig. Hier lebt meine Familie, wir erwarten unser 2. Kind. Da ist auch dieser formale Schritt ganz selbstverständlich», erklärte Hirte.

Mit der Ummeldung nach Tiefenort legt Hirte auch sein Stadtratsmandat nieder. Dies sieht die Thüringer Kommunalordnung vor. «Bad Salzungen ist meine Geburtsstadt, hier bin ich aufgewachsen und habe ich lange gelebt. Das Engagement für die Stadt war mir wichtig, und wird mir auch in Zukunft bei allen Tätigkeiten wichtig bleiben. Es tut mir leid, dass ich mein Mandat im Stadtrat nicht bis zum Ende der Legislatur wahrnehmen kann.», so Hirte weiter.

In einem persönlichen Gespräch dankte Bürgermeister Klaus Bohl Hirte für sein langjähriges Engagement: «Als Stadtratsmitglied und Bürger von Bad Salzungen hat Christian Hirte sich immer mit aller Kraft für unsere Kurstadt eingesetzt. Dafür danke ich ihm ganz herzlich. Die Zusammenarbeit war und ist sehr sachorientiert und immer am Wohl Bad Salzungens ausgerichtet gewesen. Ein bisschen schade finde ich es natürlich schon, dass wir einen so engagierten Streiter für unsere Stadt verlieren. Aber nicht zuletzt als Bundestagsabgeordneter bleibt Christian Hirte für mich und alle Salzunger ein wichtiger Ansprechpartner. Ich bin sicher, wir können weiter auf seine Unterstützung zählen. Schließlich wohnt er ja um die Ecke», erläuterte Bohl.

Für Hirte rückt Manfred Lesser in den Stadtrat nach. «Ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg bei der Arbeit», ergänzte Hirte abschließend.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top