Eisenach Online

Werbung

Cultura ist weiblich!“ – 6. Frauenwoche

„CULTURA ist weiblich!“ – so lautet in diesem Jahr das Motto der Frauenwoche, die anlässlich des Internationalen Frauentages bereits zum 6. Mal in Eisenach und im Wartburgkreis stattfindet. Die Frauenwoche geht vom 6. bis zum 15.März. Im Mittelpunkt der Woche stehen Frauen als Trägerinnen von Kultur, zum Beispiel als Autorinnen, Malerinnen, Fotografinnen, Illustratorinnen. Einige Veranstaltungen bieten aber auch einen anderen Blick auf Frauen als Trägerinnen von Alltagskultur.
Höhepunkt der Woche sind wieder die beiden Frauen-Informationsbörsen in Eisenach und Bad Salzungen, bei denen sich Vereine, Verbände, Beratungsstellen und Institutionen der Region vorstellen. Hier besteht die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, sich zu engagieren oder Beratungs- und Hilfsangebote bei persönlichen Problemen zu erhalten. Entsprechend dem Motto der Frauenwoche werden kulturelle Angebote im Mittelpunkt der Informationsbörsen stehen:

• Die Info-Börse in Eisenach am Donnerstag, 6. März, von 12 bis 17 Uhr.

In der Stadtverwaltung am Markt 22 („Rautenkranz“) wird beispielsweise meditatives Malen von der Integrierten Psychologischen Beratungsstelle der Diakonissenhaus-Stiftung angeboten. Die Künstler Sabine und Friedrich Rittweger aus Neuenhof werden einige ihrer Arbeiten ausstellen. An einer Druckerpresse wird die Herstellung von Radierungen vorgeführt. Besucherinnen und Besucher können dies auch selbst probieren. Außerdem können Arbeiten der Eisenacher Malerin Lydia Schindler betrachtet werden.

• Informationsbörse im Landratsamt des Wartburgkreises in Bad Salzungen (Erzberger Allee 14) Donnerstag, 13. März, 11 bis 17 Uhr wird zur Eröffnung die Kabarettgruppe des Dr. Sulzberger-Gymnasium Bad Salzungen auftreten. Am Nachmittag gibt es eine Tanzvorführung der Kindertanzgruppe „Alt-Ruhla“.

Veranstalterinnen der Frauenwoche sind der Arbeitskreis Frauen und die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Eisenach und des Wartburgkreises.

Nähere Informationen zur gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Eisenach, Ulrike Quentel, Tel. 03691/670-160 sowie bei der des Wartburgkreises, Elke Wagner, Tel. 03695/615108.

Veranstaltungen in Eisenach und im Wartburgkreis

Donnerstag, 6. März,
12 bis 17 Uhr, Stadtverwaltung Eisenach, Markt 22: Informationsbörse für Frauen – Vereine, Verbände und Einrichtungen stellen sich vor.

Freitag, 7. März,
10 bis 20 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: Tag der offenen Tür; ab 17 Uhr Frauenfest und Ausstellung mit Werken der bulgarischen Malerin Lydia Schindler

15 Uhr, Frauen- und Familienzentrum „Louise“ Bad Salzungen: Lesung und Gesprächsrunde mit der Autorin Katharina Zimmer „Ohne Tränen“

15 Uhr, Kapelle des Diakonissen-Mutterhauses Eisenach: Weltgebetstag der Frauen – „Heiliger Geist, erfülle uns“, Thema: Frauen aus dem Libanon (mit Kinderbetreuung)

19.30 Uhr, Nikolaikirche Eisenach: Weltgebetstag der Frauen – „Heiliger Geist, erfülle uns“, Thema: Frauen aus dem Libanon

Samstag, 8. März,
10 bis 12 Uhr, Treffpunkt Familie Eisenach, Bahnhofstraße 5e: Lesung und Gesprächsrunde mit der Autorin Katharina Zimmer („Ohne Tränen“). Eintritt: 2,50 Euro; 12.30 Uhr Eröffnung der Fotoausstellung „Zypriotische Landschaften“ der Eisenacher Fotografin Daniela Göpel (Ausstellung bis 14. März)

Montag, 10. März,
11 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: „Wie reizend sind die Frauen“, ein heiter, besinnlicher Vormittag mit Liedern und Gedichten über Frauen

17 Uhr, Annenkirche Eisenach: Friedensgebet (gestaltet von Frauen aus den Kirchgemeinden)

Dienstag, 11. März,
16 Uhr, Lutherhaus Eisenach: Führung durch die Ausstellung „Das evangelische Pfarrhaus mit Einführung: Die Pfarrfrau als Kulturträgerin

13 bis 19 Uhr, Treffpunkt Familie Eisenach, Bahnhofstraße 5e: Projekttag: „Die Vielfalt des kreativen Gestaltens kennt keine Grenzen“

20 Uhr, Capitol Eisenach: Film „Frühlingssinfonie“, ein biographisches Liebesdrama über Clara und Robert Schumann, BRD 1982; in den Hauptrollen Nastassja Kinski und Herbert Grönemeyer. Eintritt: 4 Euro

Mittwoch, 12. März,
10 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: Frauenfrühstück – Esskultur international

10 Uhr, Treffpunkt Familie Ruhla, Bahnhofstraße 1 a, Ruhla: „Rolle der Frau in der Ruhlaer Kulturgeschichte“

14 Uhr, Treffpunkt Familie Eisenach, Bahnhofstraße 5e: „Wieviel weibliche Kultur braucht die Welt?“ Gesprächsrunde mit europäischen Frauen aus Eisenach und dem Wartburgkreis

15 Uhr, Interkulturelle Sozialarbeit, Georgenstraße 52: Interkultureller Frauennachmittag mit Lesung „Gestern ist heute nicht mehr“ mit Anne-Kathrin Lang

Donnerstag, 13. März,
11 bis 17 Uhr, Landratsamt Bad Salzungen, Erzberger Allee 14: Informationsbörse für Frauen – Vereine, Verbände und Einrichtungen stellen sich vor

14 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: „Märchen von starken Frauen“

17 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: Vorstellung einer Existenzgründerin, „3 k Galerie -Altes Handwerk in unserer Zeit“

Freitag, 14. März,
11 Uhr, Frauenzentrum Eisenach, Wartburgallee 12: „Die Eisenacher Künstlerin Susanne Kandt-Horn“ – dazu eine Ausstellung über Frauen der Bildenden Kunst

15 Uhr, Altersheim „Wartburgblick“ Eisenach, Am Michelsbach 12: Biblische Illustrationen aus Sicht einer Frau; Ausstellungseröffnung mit Bildern von Evita Gründler, erste Frau, welche die gesamte Bibel illustrierte (Ausstellung bis 30. Mai)

Samstag, 15. März,
15 Uhr, Trinkhalle Bad Salzungen: Kabarett „Colorit“ mit dem Programm „Du hast kein Herz Jonny“

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top