Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Das Wetter tat nichts zur Sache

Es ist eine stolze Summe: 250 Bratwürste und 150 Rostbrätel waren es, die am Donnerstag im Farnrodaer Schloßpark über den Tresen des improvisierten Bratwurststandes gingen. Der Ortsverein der SPD war es nämlich gewesen, welcher bereits zum 25. Mal sein Maienfest im Schloßpark ausgerichtet hatte und damit auf einen großen Zuspruch aus der Bevölkerung stieß.

«Trotz des eigentlich miserablen Wetters können wir ein wirklich positives Fazit ziehen», freute sich die Vorsitzende des Ortsvereins, Anja Reutgen. Bereits bei Schnee und Eis aber auch bei 30°C im Schatten haben die Sozialdemokraten im Lauf der letzten 25 Jahre ihr Traditionsfest, immer mit viel Unterstützung durch Vereine und Bürger, im Farnrodaer Park ausgerichtet.
«Da hat man dann schon einige Erfahrungen gesammelt und weiß auch mit Regen umzugehen», berichtete auch Matthias Kehr, welcher als Erster Beigeordneter der Gemeinde fungiert und damit neben den reinen Festlichkeiten auch ein Auge auf die Stimmung der Besucher des Maienfestes hatte. «Die momentanen Querelen in der hiesigen Kommunalpolitik und im Gemeinderat haben leider so manchen von politischen Parteien und damit auch von solchen Festen abgeschreckt», wusste Kehr zu berichten. Allerdings freute sich der hauptberufliche Kriminaldirektor, dass das abwechslungsreich gestaltete Maienfest dennoch so gut angenommen wurde.

Und abwechslungsreich war die Veranstaltung am Tag der Arbeit allemal. Denn während am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, einer Bastelstraße und Reitpferden vor allem für Familien etwas geboten wurde, waren es die DJ-Formation «A-Team», ein Fackelumzug und ein Maienfeuer mit anschließendem Feuerwerk, die am Abend für gute Stimmung und sogar das eine oder andere geschwungene Tanzbein sorgten.
Unterstützt wurde die SPD bei ihrem Fest maßgeblich von der Farnrodaer Feuerwehr. Die ehrenamtlichen Helfer sicherten das Feuer ab, begleiteten den Fackelzug und zündeten letztendlich auch das kleine Feuerwerk, das – wie könnte es bei der SPD anders sein – mit vielen roten Leuchteffekten auskam.

Mit einem Fackelzug ging es durch Farnroda.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Das traditionelle Maienfeuer bildete einen der Höhepunkt des Festes.

Foto: ©Paul-Philipp Braun

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top