Eisenach Online

Werbung

Foto: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Earth Hour 2017: Auch in Eisenach bleiben Lichter aus

An der Earth Hour 2017 am 25. März beteiligt sich erneut auch Eisenach. An diesem inzwischen jährlichen Aktionstag der World Wide Fund For Nature (WWF) gehen 2017 auch in Eisenach an mehreren prominenten Orten punkt 20.30 Uhr die Lichter aus.

Wir wollen damit hier in der Wartburgstadt ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz setzen. Die Earth Hour erinnert und mahnt alle, etwas für den Schutz des Planeten tun, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

So wird sich an diesem Abend die Weltkulturerbestätte Wartburg für eine Stunde in Dunkelheit hüllen. Im Zentrum Eisenachs wird die Stadtverwaltung bekannte Gebäude und touristische Anziehungspunkte am 25. März von 20.30 bis 21.30 Uhr nicht mehr anstrahlen. Dazu gehören am Markt die Georgenkirche (Bachs Taufkirche), das Rathaus und das Hauptverwaltungsgebäude, das Eisenacher Stadtschloss, die Alte Post und der Marktbrunnen sowie am Karlsplatz das historische Nikolaitor mit der Nikolaikirche.

Die WWF Earth Hour ist eine einfache Idee, die schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Millionen von Menschen schalten 2017 zum elften Mal für eine Stunde am gleichen Abend (25. März) ihr Licht aus – überall auf dem Planeten jeweils um 20:30 Uhr Ortszeit. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken dann erneut 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion, die weltweit Millionen Menschen motiviert, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

Im letzten Jahr beteiligten sich über 7000 Städte auf allen Kontinenten an der WWF Earth Hour. In Deutschland machten 241 Städte und Gemeinden für eine Stunde das Licht aus. Die erste Earth Hour fand 2007 in Sydney statt. Inzwischen wurde Earth Hour zur größten weltweiten Umweltschutzaktion, die es je gab. Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten internationalen Naturschutzorganisationen der Welt. Sie wurde am 29. April 1961 als World Wildlife Fund in der Schweiz gegründet.

Weitere Infos: http://www.wwf.de/earthhour/

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top