Eisenach Online

Werbung

Eisenach ist wieder beim Tag der Städtebauförderung dabei

mit der Eröffnung der sanierten Esplanade

Zum bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ am 21. Mai beteiligt sich die Stadt Eisenach in diesem Jahr mit der feierlichen Einweihung der sanierten Esplanade sowie des neu gestalteten des Schulhofes der Georgenschule und der Straße hinter der Georgenkirche. Die mit Städtebaufördermitteln, Spenden und Eigenmitteln der Stadt realisierte komplexe Baumaßnahme „Sanierung Esplanade / Straße hinter der Kirche“ ist nach einem Jahr Bauzeit nun nahezu beendet. Dies soll mit einem kleinen Festakt gefeiert werden. Bürgermeister Dr. Uwe Möller wird die Esplanade um 11 Uhr offiziell einweihen. Anschließend eröffnen die Schülerinnen und Schüler das Einweihungsfest mit einem bunten Programm aus Gesang, Musik und Tanz.

Im Anschluss können Gespräche mit den am Bau Beteiligten geführt, Tafeln zu Planung, Bauablauf und den Ergebnissen der archäologischen Untersuchungen betrachtet sowie Erläuterungen zur benachbarten Baustelle „Lutherplatz“ angehört werden.

Der „Tag der Städtebauförderung“ ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag und Deutschem Städte- und Gemeindebund. Ziel ist es, Projekte der Städtebauförderung in diesem größeren Rahmen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag unter: www.tag-der-staedtebaufoerderung.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top