Eisenach Online

Werbung

Eisenacher Feuerwehr beseitigte Dieselölspur

Eine rund vier Kilometer lange Dieselölspur quer durch die Stadt musste die Eisenacher Berufsfeuerwehr am Donnerstagvormittag (25. Oktober) beseitigen. Ein Reisebus hatte auf der Fahrt von der Autobahnabfahrt Eisenach-Mitte zur Wartburg (Eselstation) größere Mengen Kraftstoff verloren. Die Ölspur war teilweise bis zu 50 Zentimeter breit. Elf Wehrleute waren von etwa 10.30 Uhr bis kurz nach 14.30 Uhr beschäftigt, mit Hilfe von 80 Kilogramm Ölbinder, 5000 Liter Wasser und 20 Liter Bioversal (spezielles Ölreinigungsmittel) die Ölspur zu beseitigen.

Die Hilfe der Feuerwehr brauchten am Donnerstagabend auch eine Katze und ein herrenloser Hund, die beide ins Tierheim gebracht wurden. Die Katze war in Hötelsroda gefunden worden, der Hund war in einem Treppenhaus angebunden und nicht wieder abgeholt worden.

Drei weitere Alarmierungen der Feuerwehr am Donnerstag und Freitag früh erwiesen sich als Fehlmeldungen aufgrund technischer Störungen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top