Eisenach Online

Werbung
Oberbürgermeisterin Katja Wolf schneidet den Stollen an - mit Bäckermeister Axel Schnell und Henry Arzig | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: Oberbürgermeisterin Katja Wolf schneidet den Stollen an - mit Bäckermeister Axel Schnell und Henry Arzig
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Eisenacher Weihnachtsmarkt mit Stollenanschnitt eröffnet

Mit dem traditionellen Stollenanschnitt hat Oberbürgermeisterin Katja Wolf gestern den Eisenacher Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet. Die „Rennsteigspatzen“ sorgten mit einem Konzert für weihnachtliche Stimmung. Trotz regnerischem Wetter war auch der Weihnachtsmann mit seiner Kutsche, die von zwei Rentieren gezogen wurde, zur Eröffnung gekommen. Der Markt ist bis zum 20. Dezember von Montag bis Samstag in der Zeit von 10 bis 20 Uhr und an den Adventssonntagen von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Rund 50 Aussteller bieten an ihren Ständen alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört. Für die Jüngsten gibt es eine Kindereisenbahn. Außerdem können die kleinen und großen Besucher eine acht Meter hohe dreistöckige Weihnachtspyramide bestaunen. Mittelpunkt des Marktes ist der rund 13 Meter hohe, mit roten Kugeln geschmückte Weihnachtsbaum.

Auf der Weihnachtsmarkt-Bühne wird den Besuchern wieder ein buntes Bühnenprogramm für die ganze Familie geboten. Die MDR Jump Weihnachtsmarkt-Tour ist in diesem Jahr mit ihrer Premierenshow in Eisenach zu Gast. Die Morningshow-Moderatoren präsentieren am Freitag, 1. Dezember, ab 17 Uhr ein weihnachtliches Programm mit Gewinnspielen, Überraschungen und viel Musik auf dem Marktplatz. Am 3. Dezember sind zudem von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. Vom 21. Dezember bis 6. Januar 2018 lädt täglich auch wieder der Eisenacher Wintermarkt zum Verweilen ein.

Passend zum Start des Weihnachtsmarktes leuchtet in der Eisenacher Innenstadt auch wieder die Weihnachtsbeleuchtung. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes haben 65 Schmuckelemente und rund 780 Meter Lichterketten angebracht.

Foto: © Stadt Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top