Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Erlebnistage im Forst

Erstmals finden im Bereich des Forstamtes Marksuhl Walderlebnistage statt. Am 26. und 27.09.2009 sind Interessierte zu einer Art des «Tages der offenen Tür» im Forstamtsbezirk eingeladen. Samstag und Sonntag erwarten die Forstleute und andere Mitwirkende jeweils 10.00 – 17.00 Uhr ihre Gäste.

Die Erlebnistage finden am Rennsteig von der Hohen Sonne aus in Richtung Hubertushaus (Ruhla) statt. Zahlreiche Stände erwarten die Gäste auf rund zwei Kilometern zwischen Hoher Sonne und Kleine Fuchswiese.
Die Erlebnistages sind eine Gemeinschaftsaktion vom Forstamt Marksuhl, der «Schutzgemeinschaft Deutscher Wald» und des «Lions Club Eisenach – Wartburg»

Der gesamte Erlös kommt dem «Kindertreff Eisenach Nord» zugute.

An folgenden Stände und bei Aktionen werden die verschiedenen Funktionen des Waldes erklärt:

Thema Naturschutz:
Nationalpark Hainich
BUND Wildkatzenkorridor
Fledermäuse
Waldimkerei
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Umweltamt Stadt Eisenach

Thema Wald und Gesundheit:
Nordic Walking
Einweihung neues Kneipp-Tretbecken (Dr. Schümmelfeder)

Thema Wald und Kunst:
Motorsägenschnitzer
Holzkunstwerke (Hardy Raub wird vor Ort arbeiten)

Thema Jagd
Kreisjägerschaft Eisenach
Jagdhundevorführung
Falknerei

Thema Wald als Arbeitsplatz:
Ausbildungsberuf Forstwirt
Holzrückung mit Pferd
Mobiles Sägewerk
Holzspaltmaschinen
Zapfenpflücker
Waldwegebau
Forstmaschineneinsatz (Harvester und Forwarder)

Weiterhin:
Zapfenzielwurf
Tiere vom Hochsitz beobachten
Ponyreiten
Kinderschminken
Basteln mit Holz

Große Familienpflanzaktion auf einer «Kyrillfläche»
Ziel ist es 1000 Bäume zu pflanzen. Ein Laubmischwald mit 500 Bergahorne als «Baum des Jahres», 100 Linden, 100 Ulmen, 100 Vogelkirschen, 100 Eschen und 100 Erlen soll am Rennsteig zum Walderlebnistag soll entstehen.
Für 5 € kann jeder eine Baumpatenschaft übernehmen. Damit hilft er dem guten Zweck, dem Kindertreff in Eisenach Nord.
Am Sonntag gibt es eine «Prominentenpflanzaktion» gemeinsam mit Kindern des Kindertreffs.

Eine Bitte der Organisatoren
«Wir bitten die Besucher öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, von Eisenach und Wilhelmsthal fahren Linienbusse. Leider haben wir eine eingeschränkte Parkplatzsituation vor Ort», so Forstamtsleiter Ansgar Pape. Die Busse fahren im Stundentakt auf die Hohe Sonne und wieder zurück. Dies Angebot sollte man unbedingt nutzen. Auch führen schöne Wanderweg zur Hohen Sonne. Bitte Anlage beachten – Fahrplan.

Die Kyrill-Fläche  Kleine  Fuchswiese

Rainer Beichler |

Werbung
Top