Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Erneut illegale Müllentsorgung: Bußgeld droht

Erneut wurde in Neuenhof an der „Leimenhöhle“ illegal Müll entsorgt. Obwohl die Stadtverwaltung an dieser Stelle mittlerweile ein Verbotsschild aufgestellt hat und den Ort auch regelmäßig kontrolliert, gibt es seit kurzem neue „wilde“ Müllablagerungen.
Die Stadt weist deshalb nochmals deutlich darauf hin, dass die Täter in solchen Fällen mit einem empfindlichen Bußgeld belangt werden können. Auch die Kosten für die Beräumung müssen die Verursacher bezahlen.

Früher gab es an der Leimenhöhle eine Deponie, die aber Mitte der 90er Jahre geräumt wurde. Seit einiger Zeit werden dort verstärkt Bauschutt, Baum- und Strauchschnitt und Sperrmüll abgeladen.
Die Entsorgung dieses Mülls ist im Moment allerdings nicht möglich, da es sich um sehr große Mengen handelt. Insgesamt rund 10000 Euro würde der Abtransport kosten – Geld, das die Stadt nicht hat.

Die Stadtverwaltung appelliert deshalb nochmals an alle Bürgerinnen und Bürger, Müll ordnungsgemäß zu entsorgen und der Stadt mitzuteilen, wenn sie sehen, wie Müll wild abgelagert wird. Neben der Gefahr für die Umwelt muss der Müll auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt werden. Das Geld fehlt dann an anderer Stelle.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top