Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Erneut städtische Bäume schwer beschädigt – waren es Hunde?

Erneut wurden Bäume in der Stadt Eisenach von Unbekannten schwer beschädigt. Am Mittwoch stellten Mitarbeiter der Stadt fest, dass in der Grünanlage Heinrichstraße bei zwei Bäumen – einem Zierapfel und einer Esche – die Rinde großflächig abgezogen bzw. zerstört wurde. Bei dem Zierapfelbaum sind die Schäden so groß, dass er vermutlich absterben wird.

Am selben Tag wurde entdeckt, dass am Spielplatz in der Amrastraße unbekannte Täter eine Pappel komplett abgehackt haben. Der Baum wurde über den Zaun in Richtung Hörsel geworfen.

In beiden Fällen hat die Stadtverwaltung Anzeige bei der Polizei erstattet.
Erst vor wenigen Monaten – im April und im Juni – waren im Kartausgarten mehrere große Bäume schwer geschädigt worden. Auch hier wurde großflächig die Rinde abgezogen.

Auch bei dem Vandalismus im Kartausgarten hat die Stadt seinerzeit die Polizei eingeschaltet. Die Ermittlungen laufen noch.
Wie sich inzwischen herausgestellt hat, könnten Hunde, die von Ihren Besitzern dazu aufgehetzt wurden, die Bäume beschädigt haben. Es gibt entsprechende Zeugenhinweise, zudem weisen die Bäume Bißspuren auf.

Wer Angaben zu den Baumbeschädigungen in der Heinrichstraße und in der Amrastraße machen kann oder etwas beobachtet hat, das möglicherweise mit der Tat in Verbindung steht, soll sich bitte an die Polizeiinspektion wenden, Telefon 03691/261-0.

Amrastraße

Foto: ©Stadtverwaltung

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top