Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Fassaden des Südflügels erhalten im Herbst neuen Anstrich

Aus dem Südflügel des Eisenacher Stadtschloss ist täglich das Hämmern und Sägen der Handwerker zu hören. Seit Februar werden hier Schritt für Schritt die Fachwerkkonstruktion, teilweise das Mauerwerk, die Fenster, der Putz und die Natursteine saniert. Die Dachdecker hatten an der Marktseite bereits Anfang Juli ihre Arbeiten abgeschlossen. Dazu gehörten eine neue Abdeckung des Flachdaches mit Zinkblech und für das Dach oberhalb der Mansarde eine neue Schiefereindeckung.

Der für Juli geplante, endgültige Farbanstrich des Stadtschlosses musste verschoben werden. Denn der Putz und der erste Anstrich mit einer sogenannten Füllfarbe hatten wegen des Regens nicht ausreichend trocknen können. Damit nicht weiter ständig Regenwasser von den Gerüstflächen an die Fassade spritzt, wurde dieses an der Marktseite des Schlosses zunächst abgebaut. Ende August/Anfang September soll nun die Schlossfassade zur Marktseite ihren Farbanstrich erhalten. Dazu wird das Schloss erneut eingerüstet. Voraussetzung dafür ist, dass es für ein bis zwei Wochen nicht regnet.

Der Entscheidung zur Farbgestaltung des gesamten Stadtschlosses gingen eine gründliche Recherche der Restauratorin Gydha Metzner zur Historie des Hauses und auch ein Probe-Anstrich voraus. Das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie bestätigte die angelegte Probe, sodass das Schloss sich künftig mit einem gelben Ocker-Farbanstrich präsentieren wird. Im Durchgang links neben dem Schloss zur Alexanderstraße ist dieser Farbton bereits aufgetragen. Übernommen wurde das Farbkonzept aus der umfangreichen Umbauphase in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Auf das farbige Hervorheben der Lisenen (angedeutete, im Mauerwerk integrierte Pfeiler) an der Fassade zum Markt soll verzichtet werden – nur die markanten Lisenen an den Ecken und in der Mitte zur Abgrenzung der Gebäudetrakte werden hell-beige gestaltet.

Ziel ist, die Sanierung aller Fassaden am Südflügel des Stadtschlosses bis zum Ende des Jahres komplett abzuschließen. Zum Abschluss sollen dann auch die hölzernen Ziergeländer auf dem Dach, rechts und links neben dem Turm, wieder angebracht werden. Einige der ursprünglichen Dekor-Geländer werden dafür wieder aufgearbeitet, einige Teile müssen ersetzt werden.

Die Fassadensanierung hatte im Rahmen der gesamten Schlosssanierung vorgezogen werden müssen, nachdem Gutachter erhebliche Schäden festgestellt hatte, die auch die Statik des Gebäudes beeinträchtigten. Die voraussichtlichen Kosten wurden mit über 750000 Euro (incl. Dacheindeckung) veranschlagt.

Stadtschloss

Foto: ©Stadtverwaltung

Foto: ©Stadtverwaltung

Rainer Beichler |

Werbung
Top